FTAPI erhält Nominierung für Smart Digital Award

Die auf Verschlüsselung spezialisierte FTAPI GmbH, ein Tochterunternehmen der QSC AG, wurde im Rahmen der Fachkonferenz „IT2Industry“ vom Bayerischen Wirtschaftsministerium für den Smart Digital Award 2014 in der Kategorie „Business“ nominiert. Der Award ehrt Unternehmen, die innovative, digitale Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsprozesse mit bereits wirtschaftlicher Relevanz anbieten. Aus allen eingegangenen Bewerbungen schaffte es FTAPI unter die ersten drei Kandidaten.

FTAPI bietet einen einfachen und unkomplizierten Weg, E-Mails und Daten mit so genannter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Absender zu Empfänger zu transportieren. Dabei müssen die Empfänger nicht zwingend selbst das Produkt nutzen.

Ilse Aigner, Staatsministerin im Bayerischen Wirtschaftsministerium begrüßt Daniel Niesler, Geschäftsfrührer bei FTAPI sowie seine Kollegin Tanja Gamperl vom Personalmanagement.

Zum Staatsempfang am Dienstagabend gehörte natürlich auch ein Foto mit Ilse Aigner (li.), Staatsministerin im Bayerischen Wirtschafts- und Technologieministerium: Daniel Niesler, FTAPI-Geschäftsführer zusammen mit seiner Kollegin Tanja Gamperl vom Personalmanagement/F&A. Foto: FTAPI.

Somit ermöglicht FTAPI sichere Kommunikation, die ohne langwierige Installationsprozesse auskommt. Das Produkt richtet sich dabei in erster Linie an Unternehmen, die einfach und sicher Daten austauschen möchten, um beispielsweise Wirtschaftsspionage vorzubeugen. Kunden dokumentiert man gleichzeitig verantwortungsvollen Umgang mit den Daten.

Die Verleihung des Awards fand am Dienstagabend zum dritten Mal im Rahmen eines Staatsempfangs in der Bayerischen Staatskanzlei statt. Den ersten Platz konnte FTAPI zwar nicht ergattern, dennoch bedeutet auch die Nominierung schon viel. „Wir freuen uns sehr“, kommentiert Daniel Niesler – einer der beiden Geschäftsführer der FTAPI GmbH – die gute Platzierung. „Diese Nominierung bestätigt, dass wir mit den von uns entwickelten Produkten für das Internet der Zukunft auf dem richtigen Weg sind. Denn der sichere Datenaustausch zwischen Menschen, aber auch zwischen Maschinen wird zur Basis für zentrale Zukunftstechnologien – wie etwa das Internet of Things.“

FTAPI wird als On-Demand-Lösung im eigenen Rechenzentrum zur Verfügung gestellt. Große Unternehmen und Organisationen können FTAPI auf Wunsch auch direkt in die eigene IT integrieren.

Wie einfach FTAPI funktioniert, demonstriert dieses Video:

Weitere Informationen gibt es auf der FTAPI-Webseite. Wer den sicheren Datentransfer ausprobieren möchte, kann den Dienst sieben Tage lang kostenlos testen.

FTAPI erhält Nominierung für Smart Digital Award
4 (80%) 5 Bewertung[en]
Dennis Knake

Über Dennis Knake

Dennis Knake ist seit 2004 bei QSC in der Unternehmenskommunikation für die Fachpresse-Betreuung zuständig. Der gelernte Journalist arbeitete zuvor bei verschiedenen Tageszeitungen vor allem im Bereich Online-Produktion und schloss 2003 sein Volontariat bei einer großen deutschen Verlagsgruppe ab.
Dieser Beitrag wurde unter QSC Aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Lesezeichen sollten auf den Permalink gesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.