All IP? Bei IP-Telefonie ist QSC längst am Ball!

partnertour_200x150

2018 will die Deutsche Telekom Schluss machen mit ihrem guten alten ISDN-Netz und legt ihren Telefonie-Kunden den Wechsel zu „All IP“ nahe. Was der Branchenprimus als Neuigkeit anpreist, hat QSC schon lange, nur unter einem anderen Namen: Bereits vor neun Jahren haben wir als einer der ersten Anbieter unser Next Generation Network (NGN) aufgebaut und bieten seither IP-Telefonie für Geschäftskunden in ausgereifter Qualität und preisgekrönt. Grund genug, auch den Schwerpunkt unserer diesjährigen Partnertour auf IP-Telefonie zu legen – ganz unbescheiden unter dem Titel „9 Schritte voraus“.

Wegen der ISDN-Abkündigung der Deutsche Telekom müssen sich deren Kunden jetzt Gedanken darüber machen, wie sie ab 2018 telefonieren wollen. Deutlich spürbar ist vor allem eine Verunsicherung der Geschäftskunden, da viele Anbieter noch keine adäquate Lösung anbieten können. Die Telekom z.B. hat ihr SIP-Trunking-Produkt erst für 2016 angekündigt.

Die QSC hat bereits 2006 mit dem Produkt IPfonie extended  ihr erstes SIP-Trunking-Produkt gelauncht und die IPfonie-Produktfamilie seither – in ständiger Zusammenarbeit mit den PBX-Herstellern – weiterentwickelt und optimiert.

Da QSC IP-Telefonie-Lösungen schon so lange anbietet, gehören wir in Deutschland zu den Pionieren der Technik – und können aufgrund der großen Erfahrung ausgereifte Produkte in höchster Qualität anbieten. Unsere IP-Telefonanlage IPfonie centraflex wurde bereits mehrfach bei der Leserwahl der Zeitschrift Funkschau ausgezeichnet und von der Zeitschrift „Connect“ zum Testsieger gewählt.

Sanfter Übergang in die IP-Telefonie

Einen späteren sanften Übergang in die IP-Telefonie ermöglichen unsere ISDN-Varianten IPfonie business und IPfonie corporate für S0-Basis- und Primärmultiplex-Anschlüsse. Vorteil für den Kunden: Er kann seine bestehende TK -Infrastruktur, wie z.B. seine Telefonendgeräte, Fax, oder auch EC-Cash, beibehalten. Dies auch über 2018 hinaus – ohne Wechselzwang.

Entschließt sich der Kunden später zu einem Wechsel z.B. auf eine IP-basierte TK-Anlage bietet QSC ihm die entsprechenden Migrationsmöglichkeiten.

In der Regel werden die IPfonie-Produkte von QSC über Partnerunternehmen vertrieben. All IP ist daher auch Schwerpunktthema der QSC-Partnertour 2015:

 

QSC-Partnertour 2015: Mit All-IP und Cloud gemeinsam gewinnen

partnertour_560x200

Bereits vor neun Jahren startete QSC eines der ersten deutschen Next Generation Networks (NGN) und bietet seither darüber mehrfach preisgekrönte IP-Telefonie für anspruchsvolle Geschäftskunden an. Damit sind wir dem Wettbewerb deutlich voraus. Grund genug, auch einen Schwerpunkt unserer diesjährigen Partnertour auf IP-Telefonie zu legen – ganz unbescheiden unter dem Titel „9 Schritte voraus“.

QSC-Partnertour 2015: Anmeldung weitere Infos: bitte Klick aufs Bild.

QSC-Partnertour 2015: Anmeldung weitere Infos: bitte Klick aufs Bild.

Wie Partner von diesem Erfahrungsvorsprung profitieren können, zeigen wir auf unserer Roadshow, zu der wir sie auch in diesem Jahr wieder in große Fußballarenen einladen – auf der QSC-Partnertour 2015 – zwischen dem 21. April und 7. Mai 2015.

Eingeladen sind neben schon aktiven Vertriebspartnern, Resellern und Internet-Service-Providern auch weitere Unternehmen, die an einer Partnerschaft mit QSC interessiert sind.

Mit von der Partie sind diesmal die Unternehmen Microsoft Deutschland, Panasonic und die QSC-Tochterfirmen tengo und FTAPI, die sich und ihre Produkte ebenfalls präsentieren. Themenschwerpunkte sind neben All-IP-Telefonie auch Cloud- und Security-Services.

Weitere Informationen

All IP? Bei IP-Telefonie ist QSC längst am Ball!
2.8 (56%) 5 Bewertung[en]
Stefan Pasternak

Über Stefan Pasternak

Stefan Pasternak (Jg. 1967) studierte an der Ruhr-Universität Bochum Wirtschaftswissenschaften und ist seit 1995 im TK-Markt tätig. Nach zwei Jahren im Vertrieb eines Mobilfunk-Serviceproviders (heutige Phonehouse, damals Hutchison Telecom) wechselte er in das Festnetzgeschäft (Ventelo GmbH). Bei der QSC AG begleitete er als Produktmanager maßgeblich den Wandel von der klassischen Telefonie zur IP-Telefonie im NGN und führte neben einer Centrex-Lösung auch IP-basierte ISDN-Lösungen ein. Heute verantwortet Pasternak bei QSC Voice-Produkte im Geschäftskundenbereich.
Dieser Beitrag wurde unter QSC Aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.