Experton Group zeichnet QSC als mehrfachen „Cloud Leader“ 2015 aus

Cloud_Leader_2015_300Mit ihrem „Cloud Vendor Benchmark 2015“ hat die Experton Group wieder einmal die deutschen Anbieter mit den überzeugendsten Cloud-Services und der besten Wettbewerbsposition prämiert. Schon zum vierten Mal gehört QSC zu den ausgezeichneten Unternehmen der jährlich durchgeführten Marktstudie.

Besonders positiv bewertete Experton bei QSC die Ende-zu-Ende-Verantwortung durch das eigene Netz und die eigenen Rechenzentren mit Standort Deutschland. QSC konnte diesmal in den Kategorien „IaaS – (Hybrid) Managed Enterprise Public“, „IaaS – Hybrid Managed (Mittelstand)“ und „Communications-as-a-Service (CaaS)“ punkten.

Die inzwischen zum sechsten Mal durchgeführte, unabhängige Studie „Cloud Vendor Benchmark“ der ITK-Marktforscher Experton Group untersucht detailliert Produkte und Dienstleistungen der führenden deutschen Cloud-Anbieter. Dabei zeichnen sich führende Anbieter – Experton nennt sie „Leader“ – durch ein hoch attraktives Produkt- und Serviceportfolio sowie eine starke Markt- und Wettbewerbsposition aus.

 

Über die Studie „Cloud Vendor Benchmark“

  • 2015 identifizierte Experton nicht weniger als 490 Unternehmen, die in Deutschland Cloud-Services, Cloud-Technologien oder -Transformationsdienstleistungen offerieren. Beim „Cloud Vendor Benchmark“ 2014 waren es „nur“ rund 400 Unternehmen.
  • 160 dieser Anbieter wurden dabei als relevant bewertet und von den Marktforschern detaillierter analysiert (2014: 138 Anbieter)
  • Erstmals wurde in diesem Jahr dezidiert der Mittelstandsmarkt hinsichtlich Infrastructure-as-a-Service-Leistungen (IaaS) betrachtet.
  • Neu war auch die Kategorie Communication-as-a-Service (CaaS).

QSC wurde in diesem Jahr zum vierten Mal (nach 2014, 2013 und 2012) im Rahmen des „Cloud Vendor Benchmarks“ zum Cloud-Leader gekürt. Außerdem erhielten QSC und ihr Tochterunternehmen FTAPI im Februar 2015 von Experton das Prädikat „Security Leader“ verliehen. Links zu den entsprechenden Berichten finden Sie unten auf der Seite.

 

Dank Carrier-Erfahrung: QSC in Top-Position bei Kommunikationsservices aus der Cloud

Die Deutsche Telekom AG hat bekanntlich angekündigt, bis 2018 ihr Netz vollständig auf All-IP umstellen zu wollen. Damit ist das Thema Kommunikation in vielen Unternehmen wieder ganz oben auf die Agenda zurückgekehrt. Immer mehr Unternehmen prüfen, ob Communications-as-a-Service-Lösungen (CaaS) – also Telefonie aus der Cloud – für sie in Frage kommen.

Hier kann die QSC AG nicht nur mit ihrer langjährigen Erfahrung beim Betrieb eines All-IP-Netzes, des Rückgrats aller künftigen Cloud-Dienste, punkten: Im Bereich CaaS sieht Experton QSC mit ihren Produkten „IPfonie centraflex“ – der mehrfach ausgezeichneten Telefonanlage aus der Cloud – und „QSC-tengo“ – dem Arbeitsplatz aus der Cloud – in Sachen Portfolio-Attraktivität im Leader-Quadranten hervorragend aufgestellt. Nur die Deutsche Telekom stehe derzeit besser da.

chart_cloudvendor_benchmark2015_caas_600

 

Infrastructure as a Service: QSC auf dem Weg zur IT-Fabrik

Im Markt für „Infrastructure as a Service“ (IaaS) kann QSC laut Experton zum einen mit einem umfassenden Portfolio aufwarten. Zum anderen verfüge QSC als ursprünglicher Telekommunikationsanbieter mit Fokus Deutscher Mittelstand auch über eine ausgeprägte Wettbewerbsstärke.

Experton dazu: „QSC bietet sowohl Managed-Private- als auch Enterprise-Managed-IaaS-Dienste an und kann sich insbesondere hinsichtlich der letztgenannten Services mit einem überzeugenden, breit aufgestellten Portfolio mit umfassenden flankierenden Dienstleistungen profilieren.“

chart_cloudvendor_benchmark2015_enterprise_600
Die Marktforscher heben besonders die Ende-zu-Ende-Verantwortung des Unternehmens durch das eigene Netz und eigene Rechenzentren mit Standort Deutschland hervor. Und das – als rein deutscher ITK-Dienstleister – unter den strengen deutschen Datenschutzregeln.

Mit der „Pure Enterprise Cloud“ auf dem richtigen Kurs

QSC entwickelt derzeit eine „Pure Enterprise Cloud“, die die Integration von traditionellen Applikationen und neuen Cloud-Diensten ermöglicht. Hintergrund: Viele Firmen setzen in ihren Cloud-Strategien nicht nur auf einen einzelnen, sondern auf mehrere und oftmals ganz unterschiedliche Anbieter – und betreiben darüber hinaus einen sensiblen Teil ihrer IT unverändert selbst.

Das Management einer derart komplexen Cloud-Infrastruktur ist dabei von den meisten Unternehmen, gerade aus dem Mittelstand, kaum zu leisten. Mit der „Pure Enterprise Cloud“ verfügen Unternehmen künftig über ein umfassendes Cloud-Services-Angebot und zugleich über hohe Freiheitsgrade bei der Transformation in das „Cloud-Zeitalter“.

Laut Experton eine richtige Strategie: „QSC ist auf dem richtigen Kurs und baut mit der Pure Enterprise Platform eine zeitgemäße Basis für Kunden jeder Größe.“

chart_cloudvendor_benchmark2015_mittelstand_600

 

Cloud-B2B-Markt in Deutschland wächst und wächst

Experton Group schätzt die Ausgaben deutscher Unternehmen für Cloud-Technologien, Cloud Services und entsprechenden Beratungs- und Integrationsdienstleistungen im laufenden Jahr auf rund 9 Milliarden Euro, ein Wachstum von 37 Prozent gegenüber 2014. Im Geschäftskundenmarkt werden 2015 bereits knapp 10 Prozent aller IT-Ausgaben in Cloud-Technologien, -Beratung und -Services fließen.

Weitere Prognosen der Marktforscher lauten:

  • Bis 2019 soll der Cloud-Markt auf 25 Mrd. Euro wachsen, wobei Ausgaben für Cloud-Services dann beinahe die Hälfte des Marktes ausmachen.
  • 2020 könnte der Cloud-Markt schon 30 Prozent des gesamten IT-Markts ausmachen.

 

CVB_Grafik_600

Marktprognose: Entwicklung des Cloud-Computing-Marktes in Deutschland 2014-2019. Quelle: Experton Group 2015.

 

Getrieben werde der Cloud-Markt nach wie vor durch Trends wie Big Data, Mobility, Social Business (UC + Collaboration) und der zunehmenden Digitalisierung und globalen Vernetzung. Cloud Computing habe nicht nur dafür gesorgt, dass der Bezug und Konsum von IT-Ressourcen sexy sein kann und immer häufiger wird; die Philosophie hinter diesem Modell präge zudem weite Teile unserer Gesellschaft.

 

Weitere Informationen:

Produktinformationen IPfonie centraflex: Alle Fakten lesen Sie auf der QSC-Website und im QSC-Blog finden Sie Details über den Testsieg bei der Zeitschrift Connect.

Produktinformationen QSC-tengo: Alle Details sowie Kontaktdaten finden Sie auf der QSC-Website unter www.qsc.de/tengo.

Mehr zum Projekt „Cloud Vendor Benchmark“ finden Sie hier: www.experton-group.de

Security Leader 2015 (Blog-Beitrag): Experton Group: QSC punktet bei Managed Security Services und sicherer E-Mail-Kommunikation

Cloud Vendor Benchmark Preisverleihung 2014, Blog-Beitrag: Experton Group kürt QSC erneut zum zweifachen „Cloud Leader“

Cloud Vendor Benchmark Preisverleihung 2013, Blog-Beitrag: Experton Group kürt QSC zum zweifachen „Cloud Leader“

Cloud Vendor Benchmark Preisverleihung 2012, Blog-Beitrag: INFO AG und QSC AG als „Cloud Leader 2012“ ausgezeichnet

 

Teaserbild: #35745464 Auszeichnung Treppen © vege / fotolia

Experton Group zeichnet QSC als mehrfachen „Cloud Leader“ 2015 aus
2.83 (56.67%) 6 Bewertung[en]
André Schlüter

Über André Schlüter

Der studierte Diplom-Volkswirt (Jg. 1978) verantwortet innerhalb der Strategieabteilung unter anderem das strategische Marketing der QSC AG. Zudem gehören strategische Analysen, M&A-Projekte sowie Sonderprojekte zu seinen Aufgaben. André Schlüter arbeitet seit 2007 bei QSC, lebt in Köln und ist verheirateter Familienvater. In seiner Freizeit spielt der leidenschaftliche Fan des 1. FC Köln gern selbst Fußball, geht joggen oder twittert unter @schlandre.
Dieser Beitrag wurde unter QSC Aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Lesezeichen sollten auf den Permalink gesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.