Housing für die RheinLand Versicherungen: Blick für das Wesentliche

Herbert Bender, IT-Bereichsleiter der RheinLand Versicherungen. Foto (c) QSC AG Verlässliche Partnerschaft macht seit nunmehr 130 Jahren das Selbstverständnis der RheinLand Versicherung aus. Mit der QSC AG hat das Neusser Unternehmen einen verlässlichen Partner für die tägliche Kommunikation gefunden.
 

Die RheinLand Versicherung aus Neuss blickt zurück auf eine lange Tradition als typisch mittelständisch strukturiertes Unternehmen. Im Jahre 1880 wurde das Unternehmen unter dem Namen „Feuerversicherungsgesellschaft RheinLand Aktiengesellschaft“ von namhaften Neusser Kaufleuten gegründet. Tugenden wie Respekt, Ehrlichkeit, Offenheit und Vertrauen bilden auch heute noch das Selbstverständnis des Unternehmens. Im Gegensatz zu einem Großkonzern hat man sich bis heute die Möglichkeiten zu eigenständigem und flexiblem Handeln ohne langwierige Abstimmungsprozesse und hinderliche Hierarchien bewahrt.

Diese „Unkompliziertheit“ wissen auch die Kunden der RheinLand zu schätzen. Ihnen bietet die RheinLand Versicherung umfassende Sicherheitskonzepte von der Privathaftpflicht, über Kfz- und Wohnungsabsicherung bis hin zur Altersvorsorge, Unfall- oder Rechtsschutzversicherung. Auch Gewerbetreibende erhalten umfassende Konzepte, um sich und ihr Unternehmen gründlich abzusichern.

Qualität und Kundenorientierung

Wenn es um die tägliche Kommunikation geht, den Transport und die Sicherheit der sensiblen Daten, muss sich aber auch ein Unternehmen wie die RheinLand Versicherung auf einen Partner verlassen können, der auf diesem Gebiet Profi ist. Die QSC AG ist der führende Mittelständler der Telekommunikationsbranche. Höchste Qualität und Kundenorientierung sowie das Verständnis für die Bedürfnisse und Anforderungen mittelständischer Unternehmen stehen für QSC dabei an vorderster Stelle.

„Als wir 2003 unser eigenes Rechenzentrum realisieren wollten, haben wir zunächst nur nach einer Lösung für eine eigene Hochgeschwindigkeits-Glasfaseranbindung gesucht“, erläutert Herbert Bender, IT-Bereichsleiter der RheinLand Versicherungen in Neuss, die Ausgangssituation. „QSC hatte aber eine viel bessere Idee: Statt eine teure Leitung zu legen, hat man uns einfach mit unserem eigenen Equipment am nächsten QSC-Standort direkt an den Netzknoten angeschlossen.“

Server-Housing nennt sich die Lösung, in der Kunden mit ihrer eigenen Hardware in bereits bestehende Rechenzentren von QSC eingebunden werden. Und da war man in der Tat sehr effizient: „Wir hatten die Vorbereitungen noch gar nicht abgeschlossen, da standen die Räumlichkeiten bereits parat“, erinnert sich Herbert Bender mit einem Lächeln.

Die Bereitstellung eines direkt an den Backbone angeschlossenen Server-Raums war aber nur der Anfang. Heute sind die Kölner Kommunikationsprofis der Partner der Wahl, wenn es um die Datenkommunikation bei der RheinLand Versicherung geht. Neben der Hochleistungs-Gigabit-Ethernet-Anbindung des Rechenzentrums erfolgt auch die Vernetzung einzelner Standorte über gemanagte MPLS-VPN-Strecken. So kann die Zentrale in Neuss über eine 155 Mbit/s-Leitung auf nunmehr zwei voneinander getrennte VPN direkt mit insgesamt acht weiteren Standorten kommunizieren.

Das zweite VPN ist dabei für die Kommunikation mit der 100-prozentigen RheinLand-Tochter CreditLife International NV mit Hauptsitz im niederländischen Venlo vorgesehen. Alle einzelnen Standorte sind wiederum mit jeweils für ihre Bedürfnisse angepassten Bandbreiten ans Netz angebunden.

Ansprechpartner immer erreichbar

„Neben guten Konditionen bei gleichzeitig hoher Qualität ist es für uns sehr wichtig, einen persönlichen Ansprechpartner bei Fragen oder Problemlösungen zu haben. So haben wir mit QSC heute einen viel besseren Service als bei unserem früheren Dienstleister. Allein die Tatsache, dass man über einen so langen Zeitraum immer noch den gleichen Ansprechpartner hat, haben wir noch bei keinem anderen Unternehmen erlebt“, unterstreicht Herbert Bender seine Entscheidungsgründe für QSC.

Und auch wenn es mal nicht so rund läuft, findet er dennoch ein lobendes Wort. „Probleme werden immer offen angesprochen. Wenn mal Störungen aufgetreten sind, haben wir einen Ansprechpartner, der das intern für uns koordiniert und löst. Früher wurden wir endlos hin- und hergeschickt.“

Für einen Dienstleister gilt es nicht nur, die Wünsche des Kunden ungefragt umzusetzen, sondern auch sein Geschäft zu verstehen. Nur so lassen sich gemeinsam optimale Lösungswege finden. Die RheinLand Versicherung mit ihrer nunmehr 130-jährigen Geschichte weiß die Verlässlichkeit von QSC zu schätzen. „Partnerschaft spielt für uns eine ganz große Rolle. Das ist ein belastbarer Begriff. Bei QSC fühlen wir uns seit Jahren richtig aufgehoben.“

Der Bericht wurde erstmals im QSC-Kundenmagazin BQB, Ausgabe 6 (2010), veröffentlicht.

Housing für die RheinLand Versicherungen: Blick für das Wesentliche
3 (60%) 2 Bewertung[en]
Drucken
  • Avatar
    Franz Schubert sagt:

    Hallöchen,
    dies ist ein guter Beitrag wie ich finde. Immer einen Ansprechpartner zu haben ist heutzutage ja sehr selten. Finde ich bei ihnen gut.
    lg
    Franz Schubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.