Claudia Isringhaus
Publiziert am 24. Mai 2011 von unter:

QSC-Hauptversammlung: Aktionäre belohnen uns mit deutlicher Zustimmung

Ich muss lange überlegen, um mich an eine so reibungslose, ja, fast entspannte Hauptversammlung der QSC AG wie die am vergangenen Donnerstag zu erinnern. Die 200 im Kölner Gürzenich versammelten Aktionäre und Aktionärsvertreter honorierten die Arbeit von Management und Mitarbeitern mit deutlicher Zustimmung.

QSC-Hauptversammlung am 19. Mai 2011 im Kölner Gürzenich: Aufsichtsratchef Herbert Brenke leitet die Hauptversammlung souverän.

QSC-Hauptversammlung am 19. Mai 2011 im Kölner Gürzenich: Aufsichtsratchef Herbert Brenke leitet die Hauptversammlung souverän.

Aber ich gebe zu, wir hatten auch allen Grund, bei unserer 11. Ordentlichen Hauptversammlung besonders selbstbewusst aufzutreten. Denn wir haben in 2010 und Anfang 2011 „geliefert“, wie man neudeutsch sagt. Daher gelang es Unternehmens-Chef Dr. Bernd Schlobohm und Finanzchef Jürgen Hermann auch sehr gut, mit ihren sehr überzeugenden, faktenreichen Reden deutlich zu machen, dass QSC im vergangenen Jahr alle ihre Ziele erreicht und sogar übererfüllt hat. Für die Zukunft ist das Unternehmen damit bestens aufgestellt.

Die Aktionäre und Aktionärsvertreter zeigten ihre große Zustimmung und ihr Vertrauen: Bei allen Tagesordnungspunkten stimmten jeweils weit mehr 90 Prozent den Vorlagen zu – die Details der Abstimmungsergebnisse als pdf.

Unternehmensziele erreicht – „QSC-Netz wird zu einer Cloud“

QSC-Chef Dr. Bernd Schlobohm am Rednerpult der Hauptversammlung.
QSC-Chef Dr. Bernd Schlobohm am Rednerpult bei seiner sehr überzeugenden Rede.

Unternehmens-Chef Dr. Bernd Schlobohm ging in seiner Rede noch einmal detailliert auf die drei strategischen Ziele ein, die er sich im vergangenen Geschäftsjahr gesetzt hatte:

  • Den adressierbaren Markt für QSC durch die Kombination von Informationstechnologie und Telekommunikation zu verdoppeln.
  • Den Wettbewerbsvorteil, den QSC durch die klare Positionierung als „Mittelständler für Mittelständler“ in diesem Markt hat, weiter zu stärken.
  • Durch Zukäufe die notwendige Erweiterung schneller zu realisieren.

Alle drei Ziele wurden erreicht. Schlobohm führte aus, wie IT und TK verschmelzen und QSC davon profitieren könne. Insbesondere für Cloud-Dienste sei das IP-basierte Next Generation Network von QSC eine gute Basis. „Das QSC-Netz wird zu einer Cloud“, formulierte er plakativ. QSC befinde sich mitten im Transformationsprozess vom reinen Telekommunikations-Anbieter hin zum Anbieter von ITK-Services. Eine Kennzahl, um den Fortschritt dieser Transformation zu messen, sei der Anstieg der IP-basierten Umsätze. Sie machten im ersten Quartal 2011 bereits 73 Prozent aus.

Die Positionierung als „Mittelständler für Mittelständler“ trage zu Wachstum und Erfolg bei, so Schlobohm weiter. „Unsere Kunden danken es uns. Wie sehr uns unsere Kunden vertrauen, zeigt die Tatsache, dass wir im Managed Services-Bereich beim Upselling, also in der steten Erweiterung unserer Leistungen bei einem Kunden, besonders erfolgreich sind. Rund 70 Prozent unseres Neu-Umsatzes machen wir mit Bestandskunden.“ Für das Geschäft mit Standardprodukten verwies er auf das neue Partnerprogramm, das die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern 2010 auf eine neue Basis stellte.

Arne Thull, Leiter Investor Relations von QSC, verfolgt die Hauptversammlung im Backoffice.

Arne Thull, Leiter Investor Relations von QSC, verfolgt die Hauptversammlung im Backoffice.

Durch die Akquisition von IP Partner und dem geplanten Erwerb der INFO AG* könne man das Produktportfolio erweitern, so Schlobohm. Aber nicht nur das; mit den Akquisitionen gewinne QSC wertvolle Fachkräfte hinzu.

QSC plant mit der Tochter IP Partner zum Beispiel für das zweite Halbjahr 2011 im Produkt-Bereich neue Angebote rund um Rechenzentrums-Dienstleistungen für den Partner-Vertriebskanal. Die Rechenzentren sind auch Basis für Dienstleistungen wie Housing und Hosting und letztlich für viele Cloud-Services. Damit ließen sich hohe Margen erwirtschaften und langfristige Kundenbeziehungen aufbauen.

Mit der INFO AG könne man das ITK-Leistungsspektrum um die zwei wesentliche Geschäftsfelder IT Outsourcing und IT Consulting erweitern. „QSC wird mit der INFO AG das einzige mittelständische Unternehmen in Deutschland sein, das über ein derart umfassendes ITK-Serviceangebot verfügt“, sagte Schlobohm. „Beide Unternehmen adressieren zusammen mehr als 50 Prozent des ITK-Budgets von Mittelständlern.“

Ganz in seinem Element war Schlobohm, als er einen teilweise visionären Ausblick auf das Internet der Dinge und die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation wagte. Er prophezeite eine Vernetzung des beruflichen und privaten Lebens ungeahnten Ausmaßes, sprach von Autos, die mit Ampeln kommunizieren und Maschinen, die in Singapur stehen, aber von Heidelberg aus repariert werden. Sein Fazit: Überall gilt es, Unmengen von Daten zu erfassen, diese zu speichern und zu bearbeiten und dann bedarfsgerecht und sicher über ein Netz zur Verfügung zu stellen.

Und warum beschäftigt sich QSC schon heute mit diesen Zukunftsthemen? Ganz einfach, sagte Schlobohm, weil genau das ein Mittelstands-Thema sei und QSC die Pionierrolle in den Genen liege.

Auf der QSC-Website finden Sie das Manuskript der komplette Rede von Dr. Bernd Schlobohm (pdf) .

Börsenkurs verdoppelt, Finanz- und Ertragskraft gestärkt

QSC-Finanzvorstand Jürgen Hermann (re.) im Gespräch mit Dr. Bernd Schlobohm.

QSC-Finanzvorstand Jürgen Hermann (re.) im Gespräch mit Dr. Bernd Schlobohm.

Auch mit dem Kursverlauf der QSC-Aktie zeigte sich der Vorstand zufrieden. Finanzvorstand Jürgen Hermann führte in seiner Rede aus, dass der Börsenkurs der QSC-Aktie von 1,41 Euro im Mai 2010 auf 2,85 Euro im Mai 2011 stieg. Auf mehr als das Doppelte. „Unsere Aktie zählte in den vergangenen zwölf Monaten eindeutig zu den Gewinnern an der deutschen Börse!“

Die Basis für diesen Erfolg bildeten die Fortschritte im Transformationsprozess von QSC zu einem integrierten ITK-Dienstleister und die damit einhergehende Steigerung der Finanz- und Ertragskraft.

„Der Jahresabschluss 2010 zeigt eindrucksvoll, welche Fortschritte wir binnen zwölf Monaten erzielt haben“, so Hermann.

  • Der Umsatz stieg leicht auf 422,1 Millionen Euro.
  • Das operative Ergebnis (EBIT) verdoppelte sich auf 20,9 Millionen Euro.
  • Und der Konzerngewinn vervierfachte sich auf 24,2 Millionen Euro.
  • Die Umsatzrendite nach Steuern erhöhte sich auf 6 Prozent.
  • Der Free Cashflow als eine entscheidende Kennzahl für Finanzkraft konnte QSC 2010 auf 27,7 Millionen Euro mehr als verdoppeln.
In einem Nebenraum tragen Mitarbeiter Material für Antworten auf Fragen der QSC-Aktionäre zusammen.

In einem Nebenraum tragen Mitarbeiter Material für Antworten auf Fragen der QSC-Aktionäre zusammen.

„Diese von Quartal zu Quartal steigende Finanz- und Ertragskraft bildet auch die Grundlage für die geplante Ausschüttung einer Dividende“, sagte der Finanzchef. Er versprach, auch die neue größere QSC-Gruppe werde in der Zukunft unverändert nach den bisherigen Zielen handeln:  profitables Wachstum, einen positiven Free Cashflow und eine solide Finanzierung.

Auf der QSC-Website halten wir das Manuskript der kompletten Rede von Jürgen Hermann (pdf) für Sie bereit.

Einen Blick hinter die Kulissen veröffentlichten wir im Vorfeld der Hauptversammlung. Lesen Sie hier, was in so einer Veranstaltung an Organisation steckt: QSC-HV: Offen für Ihre Fragen!

* P.S. Das Bundeskartellamt hat den Erwerb der INFO AG durch die QSC AG am 24. Mai 2011 genehmigt.

QSC-Hauptversammlung: Aktionäre belohnen uns mit deutlicher Zustimmung
1 (20%) 1 Bewertung[en]
Drucken
  • Avatar
    Sebastian Hamann sagt:

    Mit herzlichen Grüßen aus Luzern, sende ich Ihnen als einer Ihrer Langzeitaktionäre (mit 10300 QSC Aktien im Depot) mein Kompliment zur Arbeit des Unternehmens zum einen und eine konkrete Frage zum anderen.
    Wann dürfen wir Aktionäre mit der Dividende in 2011 rechnen und wie sieht das strategische Vorgehen – Schritte und Planungen – dazu seitens der QSC AG aus?
    Vielen Dank für Ihre Antwort – Ihr
    Sebastian Hamann
    Luzern

    • Arne Thull
      Arne Thull sagt:

      Sehr geehrter Herr Hamann,

      vielen Dank für Ihr Kompliment. QSC wird die Dividende direkt nach einem entsprechenden Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung ausschütten; diese Hauptversammlung ist für den 16. Mai 2012 in Köln terminiert. Bereits im ersten Quartal 2012 werden wir die Öffentlichkeit über den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2011 sowie die Dividendenstrategie für die kommenden Jahre informieren.

      Viele Grüße aus Köln,

      Arne Thull

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.