Dennis Knake
Publiziert am 11. Juni 2012 von unter:

5 GB Speicherplatz für alle: Cospace kann jetzt noch mehr!

Cospace, das kostenlose Cloud-basierte Kommunikationstool von QSC verlässt, ab heute den Beta-Status. Das heißt aber nicht, dass die Nutzer demnächst in den Geldbeutel greifen müssen. Im Gegenteil: Cospace bleibt in seinen Grundfunktionen kostenlos und kann ab sofort sogar noch mehr. Fünf Gigabyte persönlicher Speicherplatz stehen pro Account zur Verfügung. Integriert wurde zudem ein Medienbetrachter, der die Ansicht von Bildern und Videos ohne vorherigen Download direkt aus dem Browser heraus ermöglicht.

Was ist cospace überhaupt?

Der Anmeldebildschirm von cospace unter www.cospace.de

Der Anmeldebildschirm von cospace unter www.cospace.de

Im Februar zur CeBIT haben wir cospace erstmals vorgestellt: Cospace eignet sich überall dort, wo wir mit anderen Menschen Kommunikationswege gemeinschaftlich nutzen. Sei es bei der beruflichen Projektarbeit in Teams oder privat innerhalb der Familie oder mit Freunden. Cospace hilft uns, Kommunikation besser zu verwalten und uns untereinander besser auszutauschen. Jedem Nutzer werden von cospace bis zu drei sogenannte cospace-Nummern (Kennungen) zugeteilt. Kostenlos.

Die cospace-Nummern lassen sich für den Empfang und Versand von Fax-Dokumenten, eine Mailbox sowie beliebig viele Telefon-Konferenzräume nutzen. Die Konferenzteilnehmer müssen dabei nicht zwingend über ein cospace-Konto verfügen, sondern wählen sich wie gewohnt über die cospace-Nummer und eine individuelle PIN in den jeweiligen Konferenzraum ein. Das Besondere: Während einer Telefonkonferenz werden die gerade sprechenden Personen farblich hervorgehoben und lassen sich individuell verstärken oder ausblenden. Szenen wie „Wer hat das gerade gesagt? Wer ist denn jetzt gerade noch dazu gekommen? Können Sie kurz ihren Namen nennen?“ gehören damit der Vergangenheit an. Der Konferenzleiter hat die volle Kontrolle und Übersicht über das laufende Gespräch.

Übersichtliche Telefonkonferenzen werden mit cospace zum Kinderspiel

Übersichtliche Telefonkonferenzen werden mit cospace zum Kinderspiel

Das ist aber noch längst nicht alles: Die Fähigkeit der Kollaboration ermöglicht es, sämtliche eingegangenden Dokumente mit anderen cospace-Nutzern zu teilen. Die individuelle Rechtevergabe erleichtert die Organisation auch in unternehmensübergreifenden Projektteams.

Die Nutzung aller cospace-Dienste ist auch zukünftig kostenlos und erlaubt den Faxversand von bis zu 50 Seiten pro Monat an Ziele im deutschen Festnetz. Faxe und eingehende Anrufe werden in cospace archiviert und können betitelt, mit Kommentaren versehen und mit anderen cospace-Nutzern geteilt werden.  Auf Wunsch werden eingehende Faxnachrichten und Anrufe umgehend an die eigene E-Mail-Adresse zugestellt.

Wo werden meine Daten gehostet?

QSC verfügt in Deutschland über mehrere eigene Rechenzentren in Hamburg, Nürnberg und München. Hier -und nur hier- werden die Userdaten für cospace redundant gehostet. Sie unterliegen damit auch strengen deutschen Datenschutzvorschriften und sind nicht mal eben auf Zuruf von ausländischen Behörden einsehbar. Zudem entsprechen die Rechenzentren höchsten Sicherheitsstandards. Auch viele Kunden aus der Finanz- und Warenwirtschaft vertrauen QSC in diesen Rechenzentren ihre Daten an.

Offene API für eigene Entwicklungen

Cospace ist eine vollständige Eigenentwicklung von QSC. Um auch Dritten zu ermöglichen, eigene Applikationen mit den cospace-Diensten zu programmieren, hat QSC eine offene API geschaffen und stellt die notwendige Dokumentation auf der cospace-Webseite bereit.

Wo bekomme ich weitere Informationen zu cospace?

Schauen Sie sich unseren ausführlichen Blogartikel „Cospace: Teamkommunikation aus der Cloud“ mit einer Einleitung zur cospace-Nutzung einmal genauer an. Wenn Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen auch das Support-Forum unter support.cospace.de  offen. Außerdem haben wir ein paar Videobeiträge vorbereitet, die Ihnen den Einstieg in cospace erleichern sollen. Entwickler erhalten auf unserer Developer-Seite weitere Informationen und Zugang zur API.

 

 

  • mitteilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.