Funkschau-Leserwahl: Erneut Auszeichnung für IPfonie centraflex

Besuch aus dem Süden in den heiligen QSC-Hallen in Köln: Anzeigenleiter Michael Nerke und Mediaberaterin Sabrina Gottwald von der Funkschau der Münchner WEKA Fachmedien GmbH gaben sich die Ehre, uns den gläsernen Pokal der Funkschau-Leserwahl „Carrier & Provider des Jahres 2012“ in der Kategorie „IP-Centrex“ persönlich zu überreichen. Damit erreichte QSC mit IPfonie centraflex nun im zweiten Jahr in Folge einen zweiten Platz.

Preisübergabe: QSC Produktmanager Christian Rebhahn nimmt die Auszeichnung von Funkschau Anzeigenleiter Michael Nerke in Köln entgegen

Preisübergabe: QSC-Produktmanager Christian Rebhahn nimmt die Auszeichnung von Funkschau-Anzeigenleiter Michael Nerke in Köln entgegen. Foto: Sabrina Gottwald/Funkschau

Über 8000 Leser, rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr, haben an der Funkschau-Leserwahl zum „Carrier & Provider des Jahres 2012“ teilgenommen.

„Einen zweiten Platz  in der Kategorie IP-Centrex zu gleich nach dem ‚Platzhirschen‘ Telekom zu belegen, erfüllt uns doch mit Stolz“, kommentiert QSC Produktmanager Christian Rebhan, der den Preis der Funkschau für IPfonie centraflex entgegen nahm, die Auszeichnung.

Die Telefonanlage aus der Cloud

IPfonie centraflex ist besonders geeignet für kleine und mittlere Unternehmen bis rund 100 Arbeitsplätze. Die Kommunikationssteuerung mit IPfonie centraflex erfolgt bequem am PC oder mobil per Smartphone. Von dort lassen sich Gespräche starten, weiterleiten, Konferenzen initiieren, Umleitungen einrichten und vieles mehr. Am Arbeitsplatz selbst werden nur noch die Telefon-Endgeräte angeschlossen.

Der eigentliche Standort ist allerdings zweitrangig. Kommuniziert wird immer unter einer einheitlichen Rufnummer. Typische Anlagenmerkmale wie Weiterleiten, Durchwahl oder Rückruf bleiben natürlich vollständig erhalten. Hinzu kommen praktische Funktionen wie ein Vermittlungsplatz, Voicemail und Fax–to-Mail sowie Mail-to-Fax-Funktion.

IPfonie centraflex

Viele Wege führen ans Ziel: Mit IPfonie centraflex zu jeder Zeit an jedem Ort erreichbar. Ob Unterwegs, im Büro oder in den Filialen. Mit einer eigenen App für iPhone oder Android ist das Büro immer dabei. Grafik: QSC AG

Centraflex App

Die App bietet vielfältige Einstellungsmöglichkeiten für iPhone und Android basierte Smartphones. Ein- und Ausgehende Gespräche werden über die App getätigt und über den Firmenanschluss abgerechnet. Die SIM-Karte wird nicht belastet. So lassen sich auch private Handys nutzen. Screenshot: Android Version

Centraflex App: Das mobile Büro

Die Centraflex App für iPhone, iPad und Android-basierte Endgeräte ist das Aushängeschild von IPfonie centraflex und erfüllt gerade auf Dienstreisen praktische Aufgaben: So ist man nicht nur jederzeit unter seiner offiziellen Büronummer erreichbar, sondern führt auch mobil Gespräche unter dieser gewohnten Nummer – ganz unabhängig vom eigentlichen Mobilfunkprovider.

Einheitlich kommunizieren

Vollständige Unified Communications-Funktionalitäten ergeben sich dank der Middleware-Lösung ECSTA der Starnberger Softwareschmiede ESTOS. Sie erweitert IPfonie centraflex um eine TAPI-Schnittstelle und damit umfassende CTI-Funktionen. So kann beispielsweise die Office Productivity Software ESTOS Pro Call Enterprise mit IPfonie centraflex genutzt werden. Pro Call Enterprise erweitert Applikationen wie Microsoft Outlook, Lotus Notes oder das Tobit David InfoCenter um wichtige Basis- und Komfort-Telefonie Funktionen, bietet einen Chatclient für Arbeitsgruppen sowie Abwesenheitsanzeige, Adressbuch- und Kalenderverknüpfungen.

Bildergalerie

Alle Gewinner der Funkschau Leserwahl „Carrier & Provider 2012“ hat die Funkschau in einer Bildergalerie zusammen gefasst.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Telefonanlage aus der Cloud

Funkschau-Leserwahl: Erneut Auszeichnung für IPfonie centraflex
2.3 (46.67%) 6 Bewertung[en]
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.