Dennis Knake
Publiziert am 2. November 2012 von unter:

Best in Cloud Award 2012: Wolkenstürmer in Mainz

Am 24. und 25. Oktober vergab der IDG Verlag mit seiner Zeitschrift „Computerwoche“ bereits zum zweiten Mal den „Best in Cloud“-Award. In diesem Jahr haben sich auch QSC und die INFO AG um den Preis der besten Implementierung eines Cloud-Produktes beim Kunden beworben. Beide Projekte haben es dann sogar bis in die Finalrunde in der Mainzer Rheingoldhalle geschafft. Grund genug, die Lösungen hier noch einmal kurz vorzustellen.

Cospace bringt die Kommunikation in die Cloud

Cospace Entwickler Roland Hänel: Sechs Minuten Zeit, die Jury zu überzeugen. Fotos: © Dennis Knake/QSC

Cospace Entwickler Roland Hänel: Sechs Minuten Zeit, die Jury zu überzeugen. Die Uhr läuft. Fotos: © Dennis Knake/QSC

Roland Hänel, Entwickler der cloudbasierten Kommunikationsplattform „cospace“ präsentierte in den Mainzer Rheingoldhallen in der Kategorie „Software as a Service: Public Cloud“, wie unmodern wir in Zeiten von Facebook, Twitter, Google+ im alltäglichen Geschäft leider immer noch agieren: Müssen wir den Chef anrufen, greifen wir zum Telefon, müssen wir Bestellungen tätigen, so geschieht das zumindest hinter den Kulissen meist immer noch per Fax. Als Referenzkunde stand die Mannheimer Dayton Home & Office GmbH parat. Ihr Vertreter Devrim Catak beschrieb in unserem Blog bereits, wie cospace den Arbeitsalltag des auf Onlineshops spezialisierten mittelständischen Unternehmens vor allem in der Auftragsannahme erleichtert hat. Eingehende Faxorders kommen nun nicht mehr in Papierform an, sondern landen direkt auf der cospace-Plattform und können so gleich von allen Mitarbeitern eingesehen und weiterbearbeitet werden: „Mit der Einführung der Cospace-Lösung als virtueller Telefonanlage im Web hat sich alles zum Positiven verändert. Denn die Kontrolle über unsere Fax- und Voicenachrichten ist nun vorhanden und die Effektivität unserer Kommunikation lässt sich direkt messen und entsprechend managen. Nebenbei nutzen wir selber das Faxgerät kaum noch, es steht einfach da und hat aufgehört zu summen.“

Unified Communication mit MS Lync aus der Cloud

Mike Wagner, Mitglied der Geschäftsführung der INFO AG präsentierte in der Kategorie „Software as a Service: Hybrid Cloud“ eine gehostete Unified Communication Lösung aus Basis von MS Lync für den Referenzkunden BearingPoint, eine unabhängige Unternehmensberatung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und Niederlassungen in ganz Europa und Marokko. Die Mitarbeiter der BearingPoint sind als weltweit agierende Unternehmensberater mehr Unterwegs als in ihrem Büros, erläuterte Mike Wagner der Jury die Ausgangslage. Doch egal wo sie sich befinden müssen sie kommunizieren können, auf ihre E-Mails zurückgreifen oder aber gemeinsam an Dokumenten arbeiten. So hat die INFO AG innerhalb von nur 48 Stunden bereits die ersten 250 Accounts auf eine im Rechenzentrum gehostete Microsoft Lync Umgebung migriert, die den Mitarbeitern ortsunabhängig sofortige Unified Communication Funktionalitäten ermöglichte. Sei es Videoconferencing, Collaboration oder ganz einfache Anwesenheitsanzeige. Die Lösung ist dabei auf unterschiedlichster Hardware durch eine Vielzahl verfügbarer Apps und Programme einsetzbar. Die Abrechnung erfolgt dabei arbeitsplatzbasiert.

Best in Cloud-Finalrunde

"Cloud-Computing: gerade noch ein Hype, morgen nicht mehr wegzudenken" - Kay Schneutzer (l.) und Florian Lobert am Informationsstand der INFO AG.

„Cloud-Computing: gerade noch ein Hype, morgen nicht mehr wegzudenken“ – Kay Schneutzer (l.) und Florian Lobert am Informationsstand der INFO AG.

Zwei Tage lang präsentierten insgesamt 32 Finalisten Praxisbeispiele ihrer Cloud-Lösungen mit den unterschiedlichsten Anwendungsbeispielen. Jeder Teilnehmer hatte exakt sechs Minuten Zeit, seine Lösung vorzustellen. Anschließend mussten sich die Teilnehmer noch einer jeweils vierminütigen Fragerunde der Expertenjury stellen. Die Rubriken reichten von „Software as a Service“ über „Infrastructure as a Service“ bis „Platform as a Service“ und reichten quer durch die Branche: Von der Logistik über die Fertigung bis hin zu landwirtschaftlichen Anwendungen.

„Als zentrale Botschaft konnten wir eines mitnehmen“, kommentierten die INFO AG Mitarbeiter Kay Schneutzer und Florian Leubert vom Microsoft Consulting Nord, die ihr Unternehmen am Informationsstand während der Veranstaltung vertraten: „Gestern war Cloud Computing ein Hype, heute ist Cloud Computing Realität und morgen ist Cloud Computing nicht mehr wegzudenken. Das schönste daran: Die QSC-Gruppe gestaltet schon jetzt aktiv mit.“

Surftipps:

Beitrag bewerten
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.