Natalie Adler
Publiziert am 8. April 2013 von unter: ,

QSC startet IPv6-Feldtest für Bestandskunden

Es hat etwas länger gedauert als geplant, doch nun ist es endlich soweit: Der Startschuss für den IPv6-Feldtest ist gefallen. Ab sofort haben unseren Kunden mit einem bereits aktivierten Vertrag die Möglichkeit, das neue IPv6-Protokoll kostenlos zu testen. Was es mit dem IPv6-Protokoll auf sich hat und wie Sie an dem Feldtest teilnehmen können, möchten wir Ihnen hier beantworten.

Was ist IPv6?

Logo "World IPv6 Launch" (Foto: Internet Society cc by 3.0)

Logo „World IPv6 Launch“ (Foto: Internet Society cc-by-3.0)

Jedes internetfähige Endgerät braucht eine eindeutige IP-Adresse. Als die IP-Adressen in den 80er-Jahren definiert wurden, war allerdings noch nicht absehbar, dass in Zukunft die 4,3 Mrd. verfügbaren IP-Adressen vollständig verwendet werden würden. Dieser Bestand an IP-Adressen wird allerdings bald ausgeschöpft sein. Daraus folgt nun das Problem der Adressknappheit von IPv4-Adressen im Internet. Ohne eine IP-Adresse ist aber ein Zugriff auf einen Dienst im Internet nicht möglich. Um den Mangel an IPv4-Adressen entgegen zu wirken, wird mit der Lösung IPv6 der Adressvorrat wieder aufgefüllt, indem die Adresslänge um Buchstabenkombinationen erweitert wird.

Kein Grund zur Panik. Das Internet wird nicht sofort zusammenbrechen, denn wir sind gewappnet. Aber auf lange Sicht ist diese Erweiterung für Internet-Anbieter unumgänglich. Zukunftsfähige Dienste werden auf IPv6-Protokollen angeboten werden.

Lesen Sie mehr zu IPv6 auch in unserem Beitrag zum IPv6-Tag, vom 8. Juni 2011.

Die ITK-Welt rüstet sich

Nicht nur QSC, sondern auch unsere Dienstleister müssen sich auf die Anforderungen und Gegebenheiten des IPv6-Protokolls einstellen. Die Belange unserer Kunden und die Funktionalität der Leitungen nehmen wir sehr ernst. So haben wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern gewissenhaft an der reibungslosen Umsetzung gearbeitet. Jedoch lässt sich im Labor nicht jedes Verhalten simulieren. Für eine bestmögliche Perfomance der Leitungen testen wir „im Feld“ – und hierzu laden wir Sie herzlich ein!

Beauftragung des IPv6-Feldtests

Die Umstellung auf das IPv6-Protokoll sowie die Betreuung ist innerhalb dieses Feldtests für unsere Bestandskunden kostenlos. Voraussetzung ist ein bereits aktivierter Vertrag mit der QSC AG oder  – für private Bestandskunden – der Q-DSL home GmbH.

Für die Teilnahme am Feldtest füllen Sie die hier hinterlegten Bestellformulare aus und senden diese unterschrieben ausschließlich an die im Formular angegebene Kontaktadresse. Das Formular enthält darüber hinaus weitere ausführliche technische Hinweise, die zu beachten sind.

Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie von uns eine Empfangsbestätigung. Wir werden nun den Vertrag sowie den Anschluss prüfen, ob dieser alle Voraussetzungen für den Feldtest erfüllt. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Teilnehmerzahl für den Feldtest begrenzt ist und eine Anmeldung nicht automatisch zur Teilnahme führen kann. Wir werden Ihnen per E-Mail alle relevanten Informationen zum weiteren Vorgehen mitteilen.

Aktivierung von IPv6

Der bestehende Vertrag des Internetzugangs wird um die Bereitstellung des IPv6-Protokolls ergänzt. Diese erfolgt im sogenannten „Dual-Stack-Verfahren“. Das bedeutet, dass IPv4- und IPv6-Potokolle dauerhaft parallel betrieben werden und folglich beide Protokolle nutzbar sind.

Ist das durch die QSC bereits bereitgestellte Endgerät nicht IPv6-tauglich, werden wir dies kostenfrei austauschen. Sobald das Endgerät per UPS bei Ihnen eingetroffen ist, bitten wir Sie uns unter Angabe Ihrer Rückrufnummer über die unten stehende E-Mail-Adresse zu kontaktieren. Wir werden Sie zurückrufen und mit Ihnen gemeinsam die Konfiguration für das Endgerät vornehmen. Bitte schicken Sie Ihr altes Endgerät innerhalb von 14 Tagen an QSC zurück. Nun ist die Aktivierung des IPv6-Protokolls erfolgt und wir sind auf Ihre Erfahrungen gespannt.

Wir sind natürlich neugierig auf Ihre Erfahrungen jeglicher Art. Denn wir lernen im Rahmen dieses Tests mit Ihnen. Richten Sie gerne Ihre Anmerkungen und Erfahrungen während des Tests an die unten genannte Support-E-Mail-Adresse.

Hinweis zum Thema Sicherheit

Die Zusatzprodukte QSC-Firewall von QSC-Kunden bzw. Security privat von Q-DSL-home-Kunden stehen nicht für IPv6 zur Verfügung. Zur Absicherung des LAN gegen Angriffe aus dem Internet empfehlen wir die Implementierung einer geeigneten Firewall.

Support

Sollten Sie Fragen zum Feldtest oder zur Teilnahme am Test haben, wenden Sie sich gerne an die dafür eingerichtete E-Mail-Adresse: email hidden; JavaScript is required für Geschäftskunden bzw. an email hidden; JavaScript is required für Privatkunden.

Geben Sie in der E-Mail bitte immer Ihre Telefonnummer an. Wir werden Sie baldmöglichst zurück rufen. Es ist zu beachten, dass unser Support während der regulären Arbeits- und Geschäftszeiten von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr zu erreichen ist. Ein telefonischer Support kann für den Test nicht gewährleistet werden. Daher bitten wir Sie, sich ausschließlich an die vorgesehene E-Mail-Adresse zu wenden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

QSC startet IPv6-Feldtest für Bestandskunden
2.88 (57.6%) 25 Bewertung[en]
  • Jürgen Schürmann sagt:

    Sehr geehrte Frau Adler, vielen Dank für die für mich wichtigen Informationen.
    Können Sie eine Aussage darüber treffen, welche Anzahl „IP-Nummern zur
    Verfügung stehen?
    Vielen Dank für Ihre Mühe

    Jürgen Schürmann
    KD: 1049254

    • Philipp Ahlner sagt:

      Ich habe gerade das IPv6 nativ in Betrieb genommen. (Läuft super, Danke QSC!) Ich bekomme aktuell ein /56 Subnetz zugewiesen.

      • Thomas B. sagt:

        Wie bekommt das Endgerät denn die Adressen? Kommen die auch per PPP (wie bei ipv4), oder was passiert genau?

        • Hallo,

          bei Produkten mit PPPoE-Einwahl wird das WAN Präfix per IPv6CP zugeteilt, das LAN Präfix via Prefix Delegation bzw. DHCPv6.

          Viele Grüße,
          Jens Bretschneider
          QSC Projekt-Team IPv6

    • Jens Bretschneider sagt:

      Sehr geehrter Herr Schürmann,

      es werden zur Zeit grundsätzlich /56 Präfixe verteilt. Die Details sind direkt auf dem Feldtest-Formular im Abschnitt „3.2 IP-Adresse“ erläutert.

      Viele Grüße,
      Jens Bretschneider
      QSC Projekt-Team IPv6

    • Sehr geehrter Herr Schürmann,

      aufgrund der Rückmeldungen der Interessenten und bisherigen Feldtestteilnehmer haben wir uns entschlossen, bei Anschlüssen mit statischen IP-Adresszuteilungen die Präfix-Größe von /56 auf /48 zu erhöhen.

      Bei Anschlüssen mit dynamischer IP-Adresszuteilung bleibt es unverändert bei der Präfix-Größe /56.

      Viele Grüße,
      Jens Bretschneider
      QSC Projekt-Team IPv6

  • Boris Wetzel sagt:

    Hallo Frau Adler,

    werden im Rahmen des Feldtests auch WLL Anbindungen unterstützt? Wäre klasse .. ich frage bereits seit ca. 3 Jahren nach IPv6 Adressen :)

    Gruß

    Boris Wetzel

    • Jens Bretschneider sagt:

      Sehr geehrter Herr Wetzel,

      ja, auch WLL wird prinzipiell unterstützt. Eine definitive Zusage können wir aber erst nach Prüfung jedes einzelnen Vertrages geben. Wenn Sie uns das unterschriebene Formular zusenden, prüfen wir gerne auch Ihren Anschluss auf IPv6-Tauglichkeit.

      Viele Grüße,
      Jens Bretschneider
      QSC Projekt-Team IPv6

      • Boris Wetzel sagt:

        Hallo Herr Bretschneider,

        habe das Formular bereits gesendet. Wir sind mit unserer WLL Anbindung gerade mitten in der Migration. Derzeit haben wir noch einen Cisco 36xx Router. In der kommenden Woche werden wir jedoch auf die QSC Standardtechnik (sprich One Access) umstellen. Termin ist schon fixiert …

        Gruß

        Boris Wetzel

  • M.H. sagt:

    Ein halbes Jahr ist vorbei… Was ist denn nun rausgekommen, wie sieht es als Neukunde mit der Bereitstellung von IPv6 aus?

    • Natalie Adler
      Natalie Adler sagt:

      Guten Tag,

      unser IPv6-Test läuft für die getesteten Bestandskundenleitungen stabil und befindet sich derzeit in der Endphase. Als Neukunde können Sie über einen kleinen Umweg ebenfalls IPv6 erhalten, und an dem Feldtest teilnehmen. Uns muss dazu aber eine Kundennummer vorliegen. Und so geht’s: Nach Beauftragung Ihres gewünschten Produktes und dem Erhalt einer QSC-Auftragsbestätigung können Sie gerne das IPv6-Protokoll über das hier im Blogartikel hinterlegte Formular bestellen.

      Freundliche Grüße
      Natalie Adler

  • Sebastian Grohmann sagt:

    Besteht nach wie vor die Möglichkeit als Neukunde (bestellt, aktuell warten wir auf den Anschluss und auf die Portierung der Rufnummer) noch IPv6-Adressen bzw. das IPv6-Netz zu bekommen und erhält man analog zur statischen IPv4-Adresse (bzw. in unserem Fall IPv4-Netz) auch statische IPv6-Adressen bzw. ein statisches IPv6-Netz?

    • Jens Bretschneider sagt:

      Hallo Herr Grohmann,

      ja, der Feldtest ist nachwievor offen für neue Teilnehmer. Bitte nutzen Sie zur Teilnahme das oben verlinkte Bestellformular.

      Parallel zu den statischen IPv4-Adressen wird bei Aktivierung von IPv6 ein statisches IPv6-Präfix der Größe /48 für Ihr LAN zugeteilt. Die weiteren technischen Parameter finden Sie auf Seite 2 des Bestellformulars erläutert.

      Viele Grüße,
      Jens Bretschneider
      QSC Projekt-Team IPv6

  • nn sagt:

    „…wird mit der Lösung IPv6 der Adressvorrat wieder aufgefüllt, indem die Adresslänge um Buchstabenkombinationen erweitert wird…“

    Wie bitte?

    Als Anbieter für professionelle Internetanschlüsse sollten Sie sich wirklich bemühen, technisch korrekte Formulierungen zu benutzen. Dieser Satz ist jedenfalls grober Unfug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.