Der vierte QSC-Speed-Day war ein voller Erfolg

Rund 140 potentielle Bewerberinnen und Bewerber besuchten den vierten Azubi-Speed-Day am 22. November 2013 in den Räumen von QSC in Köln. Dort konnten sie sich bei sieben Firmen über Ausbildungsberufe und -inhalte informieren und vor Ort sofort bewerben. Doch nicht nur die Interessenten und Unternehmen profitierten von der Veranstaltung, sondern auch wir QSC-Azubis des zweiten Lehrjahrs, die sich um die gesamte Organisation kümmerten. Für uns hatte alles fünf Wochen vorher mit einer ziemlich professionellen Projektschulung begonnen: Ein Kollege, der sich bei QSC hauptberuflich mit Projektmanagement beschäftigt, gab seine Erfahrungen an uns weiter.

Den Speed Day zu organisieren, gehört zu den Aufgaben des zweiten Azubi-Jahrgangs bei QSC in Köln. Einige Kollegen aus anderen Jahrgängen halfen ebenfalls gerne mit.

Orga-Team: Den Speed Day zu organisieren, gehört bei QSC in Köln zu den Aufgaben des zweiten Azubi-Jahrgangs. Einige Kolleginnen und Kollegen aus anderen Jahrgängen halfen ebenfalls gerne mit. Zum Vergrößern bitte Bild anklicken. Foto: Dennis Knake / QSC AG.

Was alles zu bedenken, wer alles zu informieren, was mit wem zu koordinieren sein würde, lernten wir also schon bei diesem Kick-off. Das Projekt „Speed Day 2013“ lag jetzt bei uns, den QSC-Azubis, die erst vor Kurzem ins zweite Lehrjahr gekommen waren! Noch bei dieser Auftaktveranstaltung wählten wir zwei Projektleiter, Yannick von Witzenhausen und Eren Varol. Irgendjemand muss ja schließlich den Hut aufhaben.

Speed Day November 2013: QSC-Stand

Zum QSC-Stand beim Speed Day kamen den ganzen Nachmittag über zahlreiche Interessentinnen und Interessenten. 30 junge Leute nutzen zudem die Gelegenheit zu einem kurzen Vorstellungsgespräch. Foto: Dennis Knake / QSC AG.

Dann ging es so ab, wie wohl bei jedem Projekt: Wir schrieben genaue Listen dessen, was wir in den knapp anderthalb Monaten alles zu erledigen haben würden, verteilten die Aufgaben und stellten Urlaubs- und Schichtpläne zusammen.

Was auf den ersten Blick endlos schien, war bei genauerem Hinsehen halb so schlimm, denn neben den 22 Azubis des zweiten Lehrjahrs arbeiteten noch elf aus dem ersten Lehrjahr an dem Projekt Speed Day mit. Sechs ehemalige Azubis unterstützten uns ebenfalls. So konnten wir auch noch an unseren Aufgaben in unseren Stammabteilungen weiterarbeiten.

Einmal pro Woche trafen wir uns alle, um den Stand der Dinge zu checken. Ansonsten informierten wir uns über einen eigens eingerichteten E-Mail-Verteiler über den Fortschritt der Arbeiten.

Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, wir durchlebten neben Höhen auch unsere Tiefen, hatten aber vor allem Spaß an der Sache.

Samantha Ziegler

Ausbildungsinteressentin Samantha Ziegler berichtete: „Dieser Speed Day war bisher das Hilfreichste auf meinem Weg zu einem Ausbildungsplatz.“ Foto: Dennis Knake / QSC AG.

Und das Ergebnis unserer Bemühungen?

Wir können wohl ein bisschen stolz auf uns sein! Am 22. November wollten die genau 137 Interessenten und sieben Unternehmen im Foyer der QSC-Zentrale in Köln nur eins: Ausbildungen.

Und die bekamen sie auch: Es wurden reihenweise Bewerbungsgespräche geführt, Informationen sowie Kontaktdaten ausgetauscht, Bewerbungsunterlagen eingereicht und weitere Treffen vereinbart. Zahlreiche Besucher nutzten auch die Gelegenheit, an dem Probeeinstellungstest teilzunehmen, den wir auf Papier und über Computer zur Verfügung stellten.

Super war auch, dass sich allein bei QSC an diesem Nachmittag 30 junge Leute vorstellten. Pamela Thurn und Angelika Reinke von der Personalabteilung, die die zehnminütigen Gespräche mit ihnen führten, fühlten sich danach sicher wie nach einem Marathonlauf.

Erste Teilnehmerbefragung mit positivem Ergebnis

Neu bei diesem Speed Day war, dass wir erstmals eine systematische Teilnehmerbefragung durchführten. Wir wollten eben mal ganz genau wissen, wie der Speed Day bei den Besucherinnen und Besuchern ankam und wie man die Veranstaltung verbessern könnte. Mehr als die Hälfte der jungen Leute füllte unseren Fragebogen aus.

Lea Hasselhoff beim Azubi-Speed-Day von QSC

Lea Hasselhoff freute sich, weil sie beim Azubi-Speed-Day mehrere Einladungen zu Auswahltests bekam. Foto: Dennis Knake / QSC AG.

Das Ergebnis dieser Befragung kann sich sehen lassen: 95 Prozent gaben an, dass sie mit dem Veranstaltungsort, dem Ablauf, den Unternehmenspräsentationen und dem Informationsumfang zufrieden oder sehr zufrieden waren. 94 Prozent würden den Speed Day weiter empfehlen.

Persönliche Eindrücke vom Azubi-Speed-Day

Mit einigen der Interessentinnen und Interessenten fragten wir im persönlichen Gespräch, wie ihnen der Speed Day gefallen hatte.

Die 19-jährige Samantha Ziegler war voll des Lobes: „Ich fand den Speed Day gut, weil man hier persönlich überzeugen und nicht direkt wegen schlechter Schulnoten abgestempelt wurde. Deshalb war diese Veranstaltung hier bisher das Hilfreichste auf meinem Weg zu einem Ausbildungsplatz.“

Kandidat Kubilay Aksoy, ebenfalls 19 Jahre alt, sagte: „Mit Informationen, die ich von den ausstellenden Unternehmen und den anwesenden Azubis erhalten habe, bin ich sehr zufrieden. Auf einer Skala von eins bis zehn würde ich sagen: die volle zehn!“

Und die Interessentin Lea Hasselhoff berichtete uns: „Ich habe hier alle Informationen bekommen, die ich zu den Berufen und Unternehmen gesucht habe. Dabei habe ich auch erfahren, dass manche Berufe einfach nichts für mich sind und andere eher zu mir passen.“ Auf unsere Frage „Was war das Beste für dich am Speed Day?“ antwortete sie: „Dass ich zum Auswahlverfahren bei Toys ‚R‘ Us eingeladen worden bin und einen Einstellungstest bei der QSC AG in Aussicht gestellt bekommen habe.“

Sie kümmerten sich gemeinsam um die Berichterstattung über den Speedday (v.l.n.r.): Marvin Frömken, Fabio Mariano, Kevin Kerper - alle aus dem zweiten Ausbildungsjahr bei QSC.

Sammelten Erfahrungen als Blogger und kümmerten sich gemeinsam um die Berichterstattung zum Speed Day (v.l.n.r.): Marvin Frömken, Fabio Mariano, Kevin Kerper – alle aus dem zweiten Ausbildungsjahr bei QSC. Auch diesen Bericht verfassten sie gemeinsam. Foto: Dennis Knake / QSC AG.

Jetzt sind wir natürlich gespannt, welche der jungen Leute, die sich an unserem Speed Day bei QSC vorgestellt haben, tatsächlich bei uns eine Lehre anfangen. Dem Azubiteam, das den nächsten Speed Day organisiert, wünschen wir viel Spaß bei der Planung und Durchführung! Wir können nur sagen: Für uns war dieses Projekt bisher einer der Höhepunkte unserer Ausbildung. Und wenn Ihr Fragen dazu habt: Ihr wisst ja, wo Ihr uns findet …

Weitere Informationen

Weitere Fotos vom Azubi-Speed-Day bei QSC am 22. November 2013 finden sich im QSC-Fotostream auf Flickr.

Drucken
  • Avatar
    Anja Werner sagt:

    Hallo QSC-Team,

    das klingt ja wirklich prima und sehr interessant. Bietet ihr vergleichbares auch in Hannover oder dem Umland von Hannover? Gerne würde ich das meiner Tochter einmal empfehlen. Über eine Antwort bin ich sehr dankbar.

    Viele Grüße,
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.