QSC-WiFi für die Tennisbegeisterten am Rothenbaum

Damit die 60.000 Gäste des ATP-Turniers „bet-at-home Open“ Mitte Juli sorgenfrei mobil surfen konnten, spickte QSC die gesamte, altehrwürdige Tennisanlage am Hamburger Rothenbaum mit WiFi-Stationen. Via Smartphone oder Tablet konnten die sportbegeisterten Zuschauer sich unkompliziert für den schnellen Internetzugang anmelden und problemlos surfen. Im September dann präsentieren wir die QSC-Lösungen rund um WiFi beim wichtigen Kongress der Sportevent-Branche, dem „Sponsor‘s Sports Venue Summit“.

Center-Court am Rothenbaum in Hamburg: Die vollüberdachte Tennisanlage zählt zu den ältesten und größten in Deutschland. Einmal im Jahr findet hier ein ATP-Tennisturnier statt. Foto: QSC AG.

Center-Court am Rothenbaum in Hamburg: Die vollüberdachte Tennisanlage zählt zu den ältesten und größten in Deutschland. Einmal im Jahr findet hier ein ATP-Tennisturnier statt – zuletzt vom 12. bis 20. Juli 2014. QSC sorgte bei der Veranstaltung auf dem gesamten Gelände für unkomplizierten Internetzugang via WiFi. Foto: QSC AG.

 

Die Tennisanlage in der Nähe der Außenalster ist nicht nur eine der ältesten, sondern auch der größten in Deutschland. Auf den voll überdachten Center-Court ist Hamburg stolz, zumal hier schon sämtliche Tennisgrößen der Welt spielten.

Vom 12. bis 20. Juli 2014 war es wieder soweit: Am Rothenbaum fand das wichtigste deutsche ATP-Herrentennisturnier „bet-at-home Open“ statt. Zum Erfolg der Veranstaltung trug nicht nur das gute Wetter bei, sondern auch der erst 17jährige Hamburger Alexander Zverev, der sein sportliches Talent bis ins Halbfinale unter Beweis stellen konnte. Gewinner des Tenniswettkampfs war schließlich Leonardo Mayer aus Argentinien.

Mit insgesamt 21 Access-Points versorgte QSC das Gelände und leuchtete es damit komplett mit WiFi aus. Foto: QSC AG.

Mit insgesamt 21 Access-Points leuchtete QSC  die Tennissportanlage komplett mit WiFi aus. Foto: QSC AG.

Lichtmasten, Bäume, Fensterrahmen: Die nur x mal y großen Router ist flexibel und an vielen Orten möglich. Foto: QSC AG.

Lichtmasten, Bäume, Fensterrahmen: Die Access-Points sind flexibel und an vielen Orten einsetzbar. Foto: QSC AG.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gateways für 5.000 User

Wohlbefinden für die Gäste brachten auch die komfortablen Internetzugänge, für die QSC sorgte: Nachdem wir bereits das HSV-Stadion und das Cinemaxx-Kino am Dammtor-Bahnhof ausgeleuchtet hatten, war dies nun der dritte große Eventraum in Hamburg, den wir mit WiFi versorgen durften.

Am Rothenbaum hatten wir eine komplexe Access-Points-Infrastruktur im Einsatz und statteten damit das gesamte Areal inklusive des VIP-Zelts mit mobilem Internet aus. Für 5.000 User stellte QSC einen Gateway-Service einschließlich breitbandigem Internet-Uplink zur Verfügung. Im Laufe der Tenniswoche nahmen mehrere tausend Gäste das Gratisangebot in Anspruch.

Alternative Einwahlmöglichkeiten

Zur Wahl standen zwei Wege, wie das WiFi-Angebot genutzt werden konnte. Beide führten über die mobile Willkommensseite, die im Look & Feel der „bet-at-home Open“ gestaltet war:

Wer nur kurz ins Internet wollte, konnte unser WiFi-Angebot ohne Anmeldung für insgesamt 30 Minuten nutzen. Notwendig war nur, auf der Willkommensseite die Nutzungsbedingungen zu akzeptieren.

Wer den Internetzugang die ganze Woche über nutzen wollte, musste sich einmalig auf der Willkommensseite mit seiner E-Mail-Adresse registrieren lassen. Danach wurde das angemeldete Gerät automatisch erkannt, so dass der Nutzer sich nicht noch einmal neu einwählen musste.

Aus Gründen der Rechtssicherheit erfolgte die Anmeldung im Double-Opt-In-Verfahren: Nach der Eingabe und dem Versenden der E-Mail-Adresse musste jeder, der sich registrieren lassen wollte, noch eine Bestätigungsmail beantworten.

Die mobile Anmeldeseite für die WiFi-Nutzung beim ATP-Tennisturnier war im Corporate Design der "bet-at-home Open" gestaltet. Zum Vergrößern bitte anklicken.

Die mobile Anmeldeseite für die WiFi-Nutzung beim ATP-Tennisturnier war im Corporate Design der „bet-at-home Open“ gestaltet. Zum Vergrößern bitte anklicken.

Zusätzlich zu WiFi unterstützte QSC die gesamte Turnier-Organisation auf der Tennisanlage mit ITK-Dienstleistungen. Folgende QSC-Lösungen kamen zum Einsatz: eine Richtfunkanbindung als Komponente einer medienredundanten Internetanbindung, LAN-Switch-Infrastruktur, Voice-over-IP-Telefonie durch die preisgekrönte flexibel skalierbare, cloudbasierte Telefonanlage tengo centraflex.

Mit unserem Einsatz beim ATP-Turnier konnten wir einmal mehr unter Beweis stellen, dass wir ganzheitliche ITK-Services zur Verfügung stellen können. Aufgrund der Flexibilität unser cloudbasierten Dienstleistungen gelingt es uns, auch kurzfristigen Bedarf unkompliziert zu decken.

Die Nachfrage nach unseren Public-WiFi-Lösungen bestätigt unsere Marktanalysen, die wir vor dem Start unseres neuen QSC-Geschäftsbereichs gemacht haben: Vermarkter deutscher Eventlocations, etwa großer Sportstätten oder Veranstaltungssäle, sowie fürs Stadtmarketing Verantwortliche sind daran interessiert, WiFi als kostenlosen Kundenservice anzubieten. Dabei suchen sie auch nach Möglichkeiten der Refinanzierung etwa dadurch, dass die eigene Marke gestärkt wird oder Werbepartner eingebunden werden. Dabei kann QSC sie unterstützen.

 

Weitere Sport- und Eventstätten im Visier von QSC

In wenigen Wochen werden wir unsere Lösungen rund um das WiFi-Angebot von QSC Sportvereinen und -verbänden sowie Kommunen und Agenturen präsentieren: Die Handelskammer Hamburg lädt am 17./18.09.2014 zum Sponsor‘s Sports Venue Summit, bei der die Gestaltung von Sport- und Eventstätten im Mittelpunkt steht. Gemeinsam mit meinem Vertriebskollegen Oliver Wolf werde ich dort an einem eigenen Stand über unsere WiFi-Lösungen und unsere Referenzprojekte berichten, die wir in den vergangenen Monaten erfolgreich durchführen konnten.

Logo_SportsVenueSummit_250Außerdem ist QSC auf dem Kongress Ausrichter des Diskussionsforums am 17. September (15.30 bis 17.00 Uhr): Gemeinsam mit unserem Kunden HSV, der die Ausleuchtung der Imtech Arena darstellen wird, und weiteren Speakern von Borussia Mönchengladbach / SAP Arena sprechen wir über das Thema „Public WiFi: Gegenwart und Zukunft“. Als einer von drei Premiumpartnern verantwortet QSC zudem die WiFi-Ausleuchtung der gesamten Veranstaltung.

Alles zu Anmeldung und Ablauf des Kongresses unter https://www.sports-venue-summit.de

 

Zusätzliche Informationen

 

 

Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.