Alexander Richter
Publiziert am 11. November 2014 von unter:

SAP Fiori: Das neue Gesicht der SAP-Business-Software

In der IT-Industrie zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab: Das alte Motto „Features and Functions“ hat ausgedient und wird durch „Usability and User Experience“ ersetzt. Damit stehen die Bedürfnisse von Benutzern und das Nutzerlebnis von Software im Vordergrund. Einen Schritt in diese Richtung unternimmt SAP mit ihrem Produkt Fiori. Hier ein erster Überblick darüber. In einem Webinar am 25. November 2014 zeigen wir Ihnen im Detail, welche Vorteile SAP Fiori bietet.

Als weltgrößter Anbieter von Business-Software hat SAP ganze Unternehmensprozesswelten in den vergangenen Jahrzehnten mitgestaltet und geprägt. Dies trifft auf funktionale Aspekte, aber auch auf Bedienkonzepte und Bildschirmoberflächen zu.

Wegen dieser herausgehobenen Position muss SAP nicht nur Trends erkennen, sondern dem Markt auch immer einen Schritt voraus sein. Seit einigen Jahren hat das Unternehmen sich das Ziel gesetzt, das Anwendererlebnis – zu Neudeutsch: User Experience – in seiner kompletten Produktlandschaft an die aktuellen Standards bei Benutzeroberflächen (User-Interface) anzupassen. Das geschieht aktuell mit SAP Fiori.

Digital Natives erzwingen leichter anwendbare Software

Was aktuell ist, wissen wir als Privatanwender bereits seit längerer Zeit – spätestens seit Einführung des Apple iPhone und der damit einhergehenden neuen Geräteklasse. Durch deren innovatives Bedienkonzept haben Software-Nutzer eine neue Sicht und Erwartungshaltung entwickelt, die sich nun ihren Weg aus der Consumer Welt in die Welt der Business Software bahnt. Wichtig ist dabei:

  • Nutzungserlebnis: Die Interaktion zwischen der Anwendung und dem Anwender soll harmonieren und eine positive Erfahrung darstellen.
  • Effektivität: Die User möchten möglichst intuitiv und ohne Umwege zum gewünschten Arbeitsergebnis kommen.
  • Unterhaltungswert: Idealerweise haben die Nutzer Spaß an der Sache und der Bedienoberfläche – egal ob mit dem PC, Laptop, Smartphone oder Tablet.

Schon allein wegen der Generation der Digital Natives werden sich zukünftige Hersteller-Lösungen daran messen lassen müssen, ob sie diese Wünsche erfüllen können. Schließlich rücken die Anwender immer mehr in den Mittelpunkt und verschieben die bisherige Erwartungshaltung an Business Software.

Zu einem guten Produkt gehören funktionale und betriebswirtschaftliche Aspekte ebenso wie die Attraktivität im Sinne von User Experience und Usability.

Gekonnte Mischung: Ein gutes Produkt bildet die Schnittmenge zwischen technologischer Reife, betriebswirtschaftlicher Attraktivität sowie Akzeptanz durch Anwender.

 

Passend zu diesem Trend lautete die Kernbotschaft der mit 25.000 Besuchern weltweit führenden SAP-Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW in diesem Jahr: „Einfachheit“.

Einheitliche und intuitive Benutzeroberfläche mit SAP Fiori

Mit SAP Fiori geht es ganz deutlich in Richtung „Einfachheit“: Für die meistgenutzten Funktionen der Business Suite bietet SAP nun eine Vielzahl HTML5-basierter Apps an, die in einer einheitlichen und intuitiven Benutzeroberfläche vereint sind.

Was auf den ersten Blick lediglich wie eine optische Erneuerung aussieht, bringt einige grundlegende Veränderungen mit sich. Die wesentlichen Merkmale sind:

  • Personalisierung: Das neue Arbeitsmodell in SAP Fiori funktioniert rollenbasiert und personalisiert. Anwender erhalten die für ihre Tätigkeit wichtigen Funktionen und Informationen zusammengefasst im sogenannten Launchpad dargestellt. Es stellt den zentralen Einstiegspunkt für Fiori dar von dem Benutzer Anwendungen über Kacheln starten kann.
  • Übersichtlichkeit: Verfügbare Apps werden im Kacheldesign angezeigt und lassen sich nach eigenen Wünschen beliebig organisieren. Von hier aus kann der Anwender in die unterschiedlichen Anwendungen abspringen. Er bewegt sich stets im gleichen Layout.
  • Geräteunabhängigkeit: Mit der HTML5-Technologie von SAP Fiori kann das Launchpad auf ganz unterschiedlichen Endgeräten genutzt werden und passt sich dank des Responsive Designs dem jeweiligen Bildschirm an. So haben insbesondere mobile Mitarbeiter die Möglichkeit, ihren täglichen Arbeitsablauf plattformübergreifend und Endgeräte-unabhängig zu organisieren.

Egal ob Vertriebspersonal, Außendienst-Mitarbeiter, Manager oder andere Aufgaben: Mit mehr als 300 Apps für unterschiedlichen Industrien, Branchen und Rollen ist das Einzugsgebiet von SAP Fiori bereits recht groß. SAP erweitert das App-Portfolio kontinuierlich.

Einheitliche Bedienoberfläche auf verschiedenen Endgeräten.

SAP Fiori Launchpad – zentraler Einstiegspunkt für zukünftige Aufgaben. Einfach und intuitiv nutzbar. Zum Vergrößern bitte die Abbildung anklicken.

 

Fiori-Apps für drei unterschiedliche Arten von SAP-Anwendungen

Die Anwendungen in SAP Fiori reichen von der klassischen, aufgabenorientierten Arbeit über analytische Reportings bis zu Fact Sheets. Letztere beide Arten setzen – aufgrund der dafür erforderlichen Echtzeit-Auswertung großer Datenbestände – die hochperformante SAP-HANA-Datenbank voraus. Um solche Apps handelt es sich:

  1. Transaktionale Apps: Hierbei handelt es sich um optimierte Ansichten vorhandener Geschäftsprozesse oder prozessbezogener Aufgaben. Mit dem neuen Design von Fiori können sie direkt auf dem SAP-Backend ausgeführt werden. In der Praxis lassen sich damit zum Beispiel Routineaufgaben intuitiv, schnell und problemlos auch zwischendurch erledigen – z.B. das Einreichen von Urlaubs- und Reiseanträgen oder das Freigeben von Anfragen.
  2. Analytische Apps: Hiermit werden die wichtigsten Kennzahlen in Echtzeit grafisch ausgewertet und sie ermöglichen einen aktuellen Geschäftseinblick. Sie helfen, wichtige Entscheidungsprozesse zu beschleunigen oder die Reaktionsfähigkeit auf sich ändernde Marktbedingungen zu erhöhen.
  3. Fact Sheets: Sie bieten die Zusammenstellung von Informationen zu einem bestimmten Sachverhalt. Bei Bedarf ist es möglich, im Drill-Down-Verfahren den Detailgrad eines Objekts zu verfeinern oder zu transaktionalen Anwendungen zu wechseln. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, von einem Fact Sheet direkt zu einem Beleg zu navigieren, um diesen zu ändern.

 

SAP Fiori hält drei unterschiedliche Arten von Anwendungen bereit und bietet jedem Rollenprofil optimale Arbeitswerkzeuge.

Drei unterschiedliche Arten von Anwendungen hält SAP Fiori bereit. Es bietet für jedes Rollenprofil optimale Arbeitswerkzeuge. Zum Vergrößern bitte die Grafik anklicken.

 

Was SAP Fiori für Unternehmen interessant macht

SAP Fiori verfolgt das Ziel, die User Experience von SAP-Software durch moderne Designprinzipien und Arbeitsweisen zu verbessern. Die Vorteile der daraus resultierenden Personalisierung, Übersichtlichkeit und Geräteunabhängigkeit liegen auf der Hand:

  • Einfachheit: Fiori orientiert sich an dem Motto „Keep Simple Things Simple“: Anstelle funktional überladener Bildschirmmasken sieht und erlebt der Anwender nur das, was er tatsächlich zur Ausführung seiner Geschäftstätigkeit benötigt.
  • Effektivität: SAP-Anwendungen werden künftig so konzipiert, dass der Nutzer in seiner einen Rolle ein gewünschtes Szenario mit maximal drei Klicks erledigen kann. Diese 1-1-3-Regel ist wesentlicher Bestandteil der neuen User-Experience-Strategie von SAP.
  • Akzeptanz: Die Fiori-Apps sind intuitiv bedienbar. Der Anwender benötigt dafür weder Schulungen noch SAP-Kenntnisse. Und einfach zu bedienende Software erreicht schneller das gewünschte Ziel. Schulungskosten sinken hierdurch und Benutzerfehler werden reduziert. Die Akzeptanz der Software durch die Mitarbeiter wächst.
  • Mobilität: Bestehende Arbeitsabläufe vom PC können auf mobile Endgeräte verlagert werden und Medienbrüche werden verhindert. Auch das steigert die Qualität des Geschäftsprozesses.
  • Zeitersparnis: Orts-, Zeit- und System-unabhängiger Zugriff auf Informationen beschleunigt die Durchlaufzeit von Geschäftsprozessen und steigert die Produktivität der Mitarbeiter. Wartezeiten für Freigabeprozesse können weiter minimiert werden und die Prozesskosten sinken.
  • Einstiegstechnologie: Für SAP Fiori fallen keine zusätzlichen Lizenzgebühren an. Damit eignet es sich hervorragend als schneller und kostengünstiger Einstieg in eine mobile IT-Strategie.

Auch für Kunden, deren komplexe Prozesse durch die aktuell große Auswahl an Fiori-Anwendungen noch nicht ausreichend abgedeckt werden, hält SAP hochwertige Lösungen bereit. Denn mit der User-Interface-Technologie SAPUI5 können weitere Apps entwickelt werden, die „Fiori-like“ sind. Sie können nahtlos in das bestehende Fiori-Launchpad integriert werden. Auf diese Weise kann das „mobile Fenster in die Business Suite“ beliebig groß gestaltet werden.

Wie QSC ihre Kunden mit SAP Fiori unterstützt

Als ITK-Dienstleister übernimmt QSC die Beratung sowie den Bau und Betrieb kundenspezifischer mobiler Anwendungen und der dazugehörigen mobilen Infrastrukturen. Ebenso binden wir über das QSC-eigene Next Generation Network Filialen und Standorte an und statten auch Filialen mit WiFi aus.

Als SAP-Partner mit mehr als 250 SAP-Experten bietet die QSC AG alle ITK-Leistungen rund um SAP aus einer Hand.

  • SAP-Basisbetrieb
  • Application Management
  • Beratung und Implementierung
  • Anwender-Support
  • Wartung
  • Alle notwendigen Software-Lizenzen

Unsere SAP-Berater helfen auch gerne bei der Auswahl und Implementierung passender Fiori-Anwendungen, die für die jeweiligen Geschäftsprozesse geeignet sind.

Darüber hinaus entwickeln wir für besonders komplexe Anwendungsfälle, die durch den Standard von Fiori nicht erfüllt werden, Fiori-like Apps und integrieren diese in das Fiori Launchpad des Unternehmens.

Wir beraten Sie bei Ihrer persönlichen User-Experience-Strategie und implementieren oder erweitern für Sie Fiori-Anwendungen.

 

Herzliche Einladung zum QSC-Webinar über SAP Fiori

SAP_Fiori_Webinar_Banner_600Am 25. November 2014 ab 11 Uhr zeigen wir Ihnen in einem Live-Webinar die wichtigsten Details von SAP Fiori. Sie sind herzlich eingeladen, daran kostenlos teilzunehmen.

Entscheider aus der IT oder den Fachbereichen erfahren im Webinar, …

  • wie Routineaufgaben im SAP ganz einfach und intuitiv via App erledigt werden,
  • warum SAP Fiori Bestandteil der User-Experience-Strategie ist und nicht nur „eine Handvoll“ Apps,
  • welche funktionalen und analytischen Fähigkeiten das stetig wachsende App-Angebot von SAP enthält,
  • wie sich die App-Nutzung über das Launchpad anfühlt (Live-Demo) und
  • wie Sie mit der QSC AG einfach und kostengünstig starten und basierend darauf Ihre eigene User-Experience-Strategie aufbauen können.

Nach dem 30-minütigen Webinar findet eine interaktive Fragerunde statt.

Bitte melden Sie sich dafür hier auf der QSC-Website an. Sie erhalten danach umgehend Ihre Zugangsdaten.

 

Weiterlesen

Auf der QSC-Website …

In unserem Fiori-Flyer: Schneller Einstieg in eine flexible Arbeitswelt (PDF)

Auf dem QSC-Blog: Enterprise Mobility: Vom strategischen Ansatz zur messbaren Lösung

 

Persönlicher Kontakt gewünscht?

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter email hidden; JavaScript is required

 

SAP Fiori: Das neue Gesicht der SAP-Business-Software
3.9 (78.75%) 16 Bewertung[en]
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.