Viele Newcomer beim fünften #BarCampKoeln

Da behaupte noch mal einer, das BarCamp-Format sei out. Pustekuchen. Beim fünften BarCamp in unseren Räumen hier in Köln kamen so viele BarCamp-Neulinge wie nie zuvor. Insgesamt fanden über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am letzten August-Wochenende den Weg zu uns. Die unterschiedlichsten Sessions luden zum Diskutieren, Mitmachen und Mittrinken ein. Dabei ging es um Themen wie „Tipps und Tricks für Blogger“, „die Arbeitswelt der Zukunft“ oder aber eine Whisky- und Craft-Beer-Session.

Aber nochmal ganz von vorne: Was ist eigentlich ein BarCamp? Obowhl nun schon seit knapp zehn Jahren in Deutschland etabliert, kommt man nicht umhin, die Besonderheit dieser Konferenz noch einmal kurz zu erläutern:

BarCampKoeln Angedaplanung

Das Besondere an einem BarCamp: Die Agenda entsteht erst zu Veranstaltungsbeginn. Dabei tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Themen vor. Das Publikum entscheidet, ob Interesse besteht. Foto: Dennis Knake/QSC AG

Die Veranstaltungsform BarCamp bezeichnet eine Konferenz, bei der jeder aufgerufen ist, sich aktiv am Geschehen zu beteiligen. So steht und fällt die Agenda mit den Teilnehmern, die ihre Themen selbst vorschlagen können, und wird auch erst am jeweiligen Veranstaltungsmorgen  festgelegt. Die Ursprünge gehen dabei auf das „FooCamp“ von IT-Verleger Tim O’Reilly zurück, der seine „Friends Of O’Reilly“ schon 2003 zu ähnlichen Brainstorming-Events einlud.

BarCampKoeln Session

Bei einem BarCamp steht nicht unbedingt der „Frontalunterricht“ im Mittelpunkt, sondern der gegenseitige Austausch. Eine Session kann, muss aber nicht mit einer Präsentation gehalten werden. Außerdem: Anzug und Krawatte findet man auf BarCamps eher selten bis nie. Foto: Dennis Knake/QSC AG

Die Sessions in diesem Jahr erstreckten sich über ein breites Spektrum. Bei Themen, die von Social Media getriebenen wurden, wie etwa „Facebook für Unternehmen und Vereine“ oder „Best of 165+ Social Media Tools“ ging es auch um Webdesign und Content-Management, wie etwa mit WordPress oder Typo3. Politischer wurde es bei den Sessions zur Zukunft unserer Arbeit sowie dem digitalen Wandel der Gesellschaft. Auch das Thema Flüchtlingshilfe wurde thematisiert sowie die Frage, wie Social Media Manager auf rassistische Netzkommentare reagieren können.

barcampkoeln3

Der Sessionplan informiert die Teilnehmer über die anstehenden Themen. Hier: „The Future Of Digital Privacy“. Alex Stonehouse (@egosapien), Front End Engineer bei der auf Sicherheitslösungen spezialisierten QSC-Tochter FTAPI aus München, referierte in seinem Vortrag über unterschiedliche Verschlüsselungsansätze und deren Sicherheitsqualität. Foto: Dennis Knake/QSC AG

#BarCampKoeln Netzschau

Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre Eindrücke während und nach dem BarCamp in Text, Bild und Ton in den Sozialen Netzwerken via Twitter, Facebook oder ihren eigenen Blogs dargestellt. Ein paar Eindrücke möchten wir hier präsentieren. Wer noch den ein oder anderen Link vermisst, teilt es uns bitte mit. Wir ergänzen hier gerne.

Bildergalerien

BarCampKoeln Bildergalerie auf Flickr | Nicole Hundertmark

BarCampKoeln Bildergalerie auf Flickr | Dennis Knake/QSC

 

Persönliche BarCamp Rückblicke

595 #BarCampKoeln Tag 2 mit Suizid, Twitter und Elektronik | Frank Riedel (Riedelwerk)

Mein erstes Barcamp | Heiko Schomberg (LinkedIn)

BarCamp Köln 2015 | Johannes Mirus (1ppm)

Im BarCamp | Marc Heckert

BarCamp Köln 2015: Blogs, 2005 und #refugeeswelcome | Nils Müller

Recap zum BarCamp Köln 2015 | Jessica Heibach (webmatch)

Mein #BarCampKoeln 2015 | Jana Hochberg

BarCampKoeln – Mittelstand im Mittelpunkt | Norbert Diedrich (netpress)

 

Sessions zum Nachlesen

Facebook für KMU und Vereine | Christian Müller, Annette Schwindt (social-pr)

Kurse online verkaufen | Internetkurse Köln

Karriere SEO – Persönliche Suchmaschinenoptimierung | Lars Hahn

Lampenfieber und Prüfungsangst | Lars Hahn

Essential WordPress PlugIns | 00sleepy

Gründer Community | Tobias Kalder

Fototipps für Blogger (.ppt) | Marc Heckert

Vine Workshop | Nicole Hundertmark

Analoge und digitale Räume gestalten Teil 1 (Teil 2) | Nils Müller

Linklisten zu freien Bildern für das BarCamp Köln | Thomas Morus

 

Kommentare auf Twitter

Viele Newcomer beim fünften #BarCampKoeln
3.7 (73.33%) 3 Bewertung[en]
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.