Börsenjahr 2016: QSC-Aktie gewinnt 27 Prozent

Nach der Kursrallye im dritten Quartal 2016 kehrt bei unserer Aktie ein Stück weit der Alltag zurück. Vor allem im Oktober kam es noch zu Gewinnmitnahmen. Mit der Veröffentlichung der Q3-Zahlen im November stabilisierte sich dann jedoch der Kurs auf einem im Vergleich zum Jahresbeginn deutlich höheren Niveau.

Am 31. Dezember 2016 notierte die QSC-Aktie bei 1,92 Euro und übertraf damit den Schlusskurs des Jahres 2015 um 27 Prozent. Zum Vergleich: Der DAX stieg im turbulenten Börsenjahr 2016 um 7 Prozent; der TecDAX, dem QSC bis Mitte März 2016 angehörte, verlor sogar 1 Prozent.

Höhenfahrt: Im drittem Quartal ging es mit dem Kurs der QSC-Aktie aufwärts. Sie legte im Jahr 2016 um 27 Prozent zu. Grafik: QSC AG.

Die QSC-Aktie zählt damit nach den erheblichen Kursrückgängen seit 2014 wieder zu den Gewinnern an den deutschen Börsen. Dies verdankt sie den sichtbaren Fortschritten bei der Umsetzung unserer Strategie, allen voran den hohen Umsatzzuwächsen im jüngsten Segment Cloud, wie Sie schon an unseren Meldungen zum zweiten Quartal 2016 und dritten Quartal 2016 sehen.

Immer mehr Anleger erkennen, dass sie mit QSC nicht nur in einen breit aufgestellten ITK-Anbieter, sondern vor allem in den Digitalisierer für den deutschen Mittelstand investieren. Mit der Pure Enterprise Cloud  und ersten erfolgreichen IoT-Projekten (IoT = Internet of Things) stellte QSC 2016 ihre Kompetenz in diesen Zukunftsmärkten unter Beweis. Und das honorierten die Anleger.

Rückkehr der institutionellen Investoren

Vor allem institutionelle Investoren engagierten sich verstärkt. In der zweiten Jahreshälfte stieg ihr Anteil am Streubesitz um 8 Prozentpunkte auf 38 Prozent. 62 Prozent der Aktien befanden sich Ende 2016 im Eigentum von privaten Anlegern.

Größte Anteilseigner bleiben unsere beiden Gründer, Gerd Eickers und Dr. Bernd Schlobohm. Sie haben seit dem Börsengang vor fast 17 Jahren noch keine einzige QSC-Aktie verkauft.

Analysten heben Kursziele an

Rückenwind erhielt QSC 2016 auch von den sieben Analysten, die unser Unternehmen regelmäßig beobachten; im Jahresverlauf hoben sie ihre Kursziele zum Teil deutlich an. Nach der jüngsten Kursrallye stufen sie alle unsere Aktie als haltenswert ein. Sehen Sie dazu auch die Übersicht über die Analystenbewertungen.

Für das laufende Jahr erwarte ich ein unverändert hohes Interesse bei Analysten und Investoren. Dies zeigten bereits die Gespräche im Rahmen des 20. ODDO-Forums in Lyon am 5. und 6. Januar 2017. Im Mittelpunkt standen dort erneut die Fortschritte im Cloud-Geschäft und die sich daraus ergebenden Chancen.

Diese Themen werden selbstverständlich auch bei unserer jährlichen Analystenkonferenz am 6. März 2017 eine zentrale Rolle spielen. Wie gewohnt, werden wir zu diesem Zeitpunkt zugleich vorläufige Zahlen für das abgelaufene und eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr vorlegen.

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr über die Analystenkonferenz, anstehende Termine oder Neuigkeiten wissen möchten, nutzen Sie doch einfach unseren IR-Newsletter oder folgen Sie uns bei Twitter. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an die IR (email hidden; JavaScript is required) wenden.

Lesen Sie zum Thema QSC-Aktie auch:

 

Börsenjahr 2016: QSC-Aktie gewinnt 27 Prozent
3.29 (65.71%) 14 Bewertung[en]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.