funkschau-Leserwahl 2017: Jetzt für QSC abstimmen!

Das renommierte Fachmagazin funkschau fragt seine Leserinnen und Leser auch in diesem Jahr nach ihrer Meinung. Sie sollen bis zum 1. Oktober die besten ITK-Angebote auswählen. Die drei Technik-Spitzenreiter jeder Kategorie werden zum #itkprodukt17 gekürt. Zur Wahl stehen in diesem Jahr sogar zwei Lösungen von QSC: die stellen wir Ihnen hier kurz vor.

Produkte und Lösungen aus 20 Kategorien hat die Redaktion der funkschau für ihre Leserwahl ITK-Produkte des Jahres 2017 nominiert: Smartphones und UCC-Lösungen, Server genauso wie Digital-Signage-Displays, Cloud-Telefonanlagen (wie die von QSC) ebenso wie IoT-Plattformen (wie die von QSC-Tochterfirma Q-loud). Übrigens hat QSC in den vergangenen Jahren schon mehrfach bei Leserwahlen der funkschau auf dem Treppchen gestanden, zuletzt 2016.

Wer mitmacht, den lädt die WEKA Mediengruppe München zu einer Verlosung ein. Zu gewinnen gibt es Technikprodukte, die das Leben schöner machen: vom Tischgrill über die Powerbank, von der VR-Brille bis zum IP-Lichtset. Teilnahmeschluss ist der 1. Oktober 2017.

QSC würde sich natürlich sehr freuen, wenn Sie bei der Wahl für die beiden nominierten QSC-Produkte stimmen würden. Die sind:

 

IoT-Plattform von Q-loud

Kategorie „M2M-Dienste/-Plattformen“

Die IoT-Plattform der QSC-Tochterfirma Q-loud ist ein zentrales Element zur Vernetzung von Geräten, Maschinen und Anlagen. Die integriert sie über standardisierte und vorhandene Schnittstellen und ist dabei extrem ausfallsicher und nachgewiesen skalierbar. Basis ist eine Cassandra-Datenbank (NoSQL), die um IoT-spezifische Funktionen erweitert wurde, insbesondere um Funktionen wie das Device-Management, der Erstellung und Bereitstellung von CDR für die Unterstützung von nutzungsbasierten Geschäftsmodellen oder einem Rollen- und Rechtemodell (Authentifizierung), welches auch einen Multi-Mandanten-Betrieb unterstützt.

Die flexible Architektur der IoT-Plattform von Q-loud erlaubt eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Anbindungsvarianten und Betriebsmodellen. Individuelle Ergänzungen können über Softwarekomponenten hinzugefügt werden, so dass kundenindividuelle Plattform-Installationen und Betriebsmodelle auf Basis von etablierter Technik ermöglicht werden.

Eine optionale Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ermöglicht die sichere Datenkommunikation zwischen Gerät und der zentralen Plattform über Publish/Subscribe-Verfahren (auch MQTT). Die IoT-Plattform ist geeignet für einen schnellen und kostengünstigen Einstieg (Public IoT Plattform) und auch für den globalen, sicheren Betrieb mit hoher Verfügbarkeit von kundenindividuellen IoT-Plattformen.

Weitere Details lesen Sie auf der Website der Q-loud GmbH.

 

Cloud-Telefonanlage IPfonie centraflex

Kategorie „Cloud-Telefonie“

Sie ist schon so etwas wie ein Klassiker und doch aktuell wie nie: Mit dem Start der IP-Telefonie war die QSC AG vor genau zehn Jahren einer der ersten deutschen Anbieter, die auf volle Digitalisierung in der Telefonie setzten. Jetzt – da die Telekom zum Ende kommenden Jahres ISDN einstellt und alle Unternehmen auf IP umstellen müssen – ist die auf IP-Centrex basierende Telefonanlage aktueller denn je.

Zu den Pluspunkten der mehrfach preisgekrönten All-IP-Lösung zählt, dass sie alle relevanten Funktionen einer klassischen Telefonanlage abbildet. Außerdem gibt es ergänzende Features für Faxempfang, Telefonkonferenzen, Voicemail, Ansagen und weitere Leistungen, zum Beispiel eine Callcenter-Funktion.

Steuern und bedienen lässt sich die Anlage leicht verständlich vom einzelnen Mitarbeiter sowie von Firmenabteilungen und -niederlassungen. Besonders praktisch ist dies bei standortübergreifender Kommunikation – sei es für die Einbindung von Firmenniederlassungen, Außendienstmitarbeitern, Baustellenbüros oder von Home-Office-Arbeitsplätzen. Auch können neue Seats einfach integriert werden, so dass die Cloud-Telefonanlage von QSC ideal für schnellwachsende Unternehmen ist.

Da die Telefonanlage in einem der Rechenzentren von QSC gehostet wird, spart man im Vergleich mit einer eigenen Telefonanlage bei nahezu gleicher Leistung teure Investitionen und Wartungsaufwand. Anschaffen muss der Nutzer lediglich Endgeräte für die IT-Arbeitsplätze, sofern er nicht seine bisherigen Apparate per Analog-Adapter weiterbetreiben möchte.

Weitere Informationen und einen Erklärfilm finden Sie auf der Website der QSC AG.

 

Wählen Sie QSC zu den Technik-Champions!

Zur Teilnahme gelangen Sie hier. QSC wünscht Ihnen eine erfolgreiche funkschau-Leserwahl 2017 und viel Glück bei der Verlosung!

 

funkschau-Leserwahl 2017: Jetzt für QSC abstimmen!
2.5 (50.77%) 13 Bewertung[en]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.