CIO-Roundtable von QSC: Austausch auf höchstem Niveau

„Digital CIO“ – unter diesem Titel hatte das SAP Consulting von QSC wieder einmal Chief Information Officers namhafter Unternehmen in eine Top-Location eingeladen. Die kleine feine Runde tagte diesmal in der Elbphilharmonie in Hamburg. Ihre Diskussion zeigte u.a., wie dramatisch sich derzeit das Berufsbild des IT-Leiters aufgrund der Digitalisierung verändert. Und so lautete die zentrale Frage: Welche Skills, Tools und welches Mindset muss ein CIO mitbringen, damit er die Digitalisierung meistern kann?

IT-Leiter im Musentempel: Auf dem Programm des CIO-Roundtables von QSC stand auch eine Führung durch die Elbphilharmonie. Foto: © QSC AG.

Es war ein illustrer Kreis, der auch in diesem Jahr unserer Einladung zum CIO-Roundtable gefolgt war. Zu Vorträgen und zum Gedankenaustausch trafen sich Mitte Oktober die IT-Verantwortlichen aus verschiedensten Branchen, die meisten von ihnen SAP-Handelskunden von QSC. Vertreten waren der Tiernahrungshersteller Fressnapf, der Modekonzern Esprit Europe, die ECE Projektmanagementgesellschaft, das Chemieunternehmen Lohmann, die Gries Deco Company, der Tabakhersteller Imperial Tobacco, der Lebensmittelproduzent Theo Müller, die Großbäckerei Harry-Brot, der Einzelhandelskonzern Gebr. Heinemann und der Textil-Händler KiK.

 

SAP, Process Mining – und ganz viel Digitalisierung

Nicht minder prominent waren die drei Referenten des Tages, die nach der Begrüßung durch Hartmut Hopf, Bereichsleiter SAP Applications von QSC, ihre Keynotes hielten:

  • Dr. Marcell Vollmer, Chief Digital Officer von SAP Ariba, sprach über „Disruptive Trends im Einkauf und der Supply Chain“. Der US-amerikanische Cloud-Spezialist Ariba zählt zu den größten Cloud-Anbietern weltweit und gehört seit fünf Jahren zu SAP.
  • Bastian Nominacher, Mitgründer und Co-CEO des Start-ups Celonis referierte über die Rolle des CIO als Innovator und darüber, wie Process Mining Geschäftsprozesse effizienter macht. Celonis ist der weltweit führende Anbieter von Process Mining, einer Big-Data-Technologie, die Abläufe im Unternehmen analysiert und visualisiert.
  • Dr. Marc Klages, CEO von Madsack Mediastore, berichtete darüber, wie er die Digitalisierung eines bestehenden Printverlages gestaltete. Titel seines Vortrags: „Phönix aus der Asche – Vom Printverlag zum digitalen Medienkonzern“.

Das Beispiel Madsack und die Wortmeldungen dazu zeigten denn auch, wie anspruchsvoll sich in Zeiten der Digitalisierung die Rolle des CIO verändert. „Stand der CIO vor kurzem noch für den Enabler automatisierter Prozesse und der IT selbst, wird er heute vielfach mit der Funktion des Treibers neuer Geschäftsmodelle, innovativer Produkte und eines Umbruchs in der Unternehmenskultur – Schlagwort ‚agiles Arbeiten‘ – gleichgesetzt“, so Madsack-Chef Dr. Marc Klages: „Dies erfordert eine Vielzahl von Kompetenzen, wie Strategie-, Kommunikations-, Vermittlungs-, Entwicklungs- und Organisationsgeschick. Letztlich wird die Zukunft durch plattformbetreibende I(o)T-Unternehmen bestimmt, wodurch das Ausprägen einer präzisen CIO-Führungsrolle inklusive Budgetverantwortung vonnöten ist.“

 

Giveaway mit Mehrwert: Der neue Band über „Logistik mit SAP S/4HANA“, der von QSC-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern geschrieben worden ist, zählt bei SAP Press wenige Wochen nach Erscheinen zu den Bestsellern. Foto: © QSC AG.

Geschäftsmodelle der Zukunft diskutiert

Neue Geschäftsmodelle, die auf der Analyse großer Datenmengen beruhen, sind eine andere Begleiterscheinung der Digitalisierung. Die Teilnehmer des Roundtables nutzten die Gelegenheit gerne, auch darüber zu diskutieren – und an konkreten Beispielen Konzepte nicht nur anzudenken, sondern im gemeinsamen Austausch auch weiterzuentwickeln.

Bastian Nominacher von Celonis fand schließlich: „Der äußerst spannende Austausch mit Top-Level-IT-Entscheidern hat mir wieder einmal gezeigt, in wie vielen Bereichen von Unternehmen die Process-Mining-Technologie von Celonis Mehrwert schaffen kann. Ich kann den QSC-CIO-Roundtable nur jedem weiterempfehlen!“

„Mit dem Thema ‚Digital CIO‘ haben wir ganz bewusst ein Thema gewählt, das den Puls der heutigen Zeit trifft“, fasste Hartmut Hopf abschließend zusammen. „Der intensive Austausch beim 2. CIO-Roundtable hat gezeigt, dass die Rolle des CIO sich angesichts der zunehmenden Akzeptanz des digitalen Geschäfts verändert. Der CIO wird zum strategischen Unternehmenslenker. Seine Aufgabe ist es, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich das Versprechen der neuen Technologien in die Realität umsetzen lässt.“

 

 

 

Weitere Informationen:

CIO-Roundtable von QSC: Austausch auf höchstem Niveau
2.9 (58.18%) 11 Bewertung[en]
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.