Q-loud auf der E-world: Energieverbrauch mit IoT digital erfassen und auswerten

Die auf IoT-Technologien spezialisierte QSC-Tochterfirma Q-loud präsentiert sich vom 6. bis 8. Februar 2018 auf der E-world in Essen, der europäischen Leitmesse der Energie- und Wasser-Branche. Im Mittelpunkt steht „managingenergy“ – ein Gesamtsystem zur Erfassung und Auswertung von Energiedaten, das von Q-loud gemeinsam mit den drei Partnerunternehmen infinIT Services GmbH, Meine-Energie GmbH und dem ENBW-Startup SANDY Energized Analytics entwickelt wurde und an einem gemeinsamen Stand (Halle 6, Stand 311/410) vorgestellt wird. 

 

 

Energiedaten: Wissen, was zählt

Der Claim von „managingenergy“ – „Klarer sehen – Durchblicken Sie Ihren Energieverbrauch!“ – beschreibt den Kern der Leistungen des neuen Services, den Q-loud gemeinsam mit drei Partnerunternehmen auf der E-world 2018 vorstellt: Es geht um die Transparenz von Energieverbräuchen. Nur, wer weiß, wie viel Energie er wo verbraucht, kann Einsparungen realisieren und die Anforderungen der Energiewende erfüllen. Im Detail bietet der Service Lösungen zum Erfassen, Bewerten und Prüfen von Energiedaten und -rechnungen an.

Christian Pereira, Geschäftsführer der Q-loud GmbH, beschreibt die Kooperation so: „Für die modular aufgebaute Lösung haben sich vier Experten zusammengetan, die ihre bereits bewährten Services in das Gesamtsystem einbringen. Gemeinsam beraten wir die Kunden, bieten ihnen eine maßgeschneiderte Projektierung und sorgen für die Umsetzung einer individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung.“

Das Angebot umfasst Messgeräte ebenso wie Analyse-Software, Webportale und ist weitgehend cloudbasiert. Die Lösung wird von den Partnern individuell für jeden Kunden zusammengestellt.

 

Erfassen, Bewerten und Prüfen des Energieverbrauchs

Die modular aufgebaute Lösung „managingenergybietet verschiedene Möglichkeiten sowohl der Erfassung von Energiedaten als auch der Analyse und Bewertung:

Erfassen: Die Q-loud GmbH bringt in das neue Fullservice-Angebot vor allem ihr Know-how beim Ablesen und Übermitteln von Energiedaten ein. Bei konventionellen Energiezählern kommt dabei die EnergyCam von Q-loud zum Einsatz. Hier handelt es sich um eine Retrofit-Technologie: Die Kameras werden auf die analogen Strom- oder Gaszähler aufgeklebt, erfassen fotografisch die anzeigten Energiedaten und stellen sie fortlaufend via Cloud zur Verfügung. Alternativ können Energiedaten beispielsweise via M-Bus-Technologie/Sensoren erfasst werden.

Bewerten: Die mit den Q-loud-Technologien gelieferten Energieverbrauchsdaten werden in ein zentrales Web-Portal eingespeist, das der IT-Dienstleister infinIT zur Verfügung stellt. Dort werden die Energiedaten der Kunden aussagekräftig aufbereitet und transparent gemacht. In einem individuell gestalteten Dashboard können die Nutzer mit Hilfe von Visualisierungen im Detail mit ihren Daten arbeiten. Effizienzmaßnahmen können sie damit leicht einleiten oder überwachen und Einsparpotenziale zeitnah heben.

Für einen gänzlich neuen Informationsgehalt sorgen dabei die Analytics-Module des Big-Data-Spezialisten SANDY Energized Analytics. Sie ermöglichen es, Abweichungen und Auffälligkeiten sofort unterjährig zu erkennen. So lässt sich frühzeitig gegensteuern. Die Effizienz aktueller Energieeinsparungen kann sogar wetterunabhängig überprüft werden. Auch lässt sich daraus weiteres Potenzial für die Reduzierung des Energieverbrauchs ableiten.

Prüfen: Nicht immer sind die Rechnungen der Energieversorger plausibel und korrekt. Um dies zeitnah feststellen zu können, bietet Meine-Energie einen Abgleich der Rechnungen mit den tatsächlichen Energiedaten an. Die Messdaten werden aus allen zugänglichen Quellen erhoben – und zum Beispiel auf Wunsch von Q-loud erfasst. Die Kunden erhalten die so gewonnenen Informationen wahlweise über ein Managementtool oder in Form von Auswertungen.

 

Neue Zielgruppen der Energiewende im Fokus

Q-loud-Geschäftsführer Christian Pereira ist davon überzeugt, dass mit „managingenergy“ viele verschiedene Interessenten angesprochen werden können – Techniker genauso wie Kaufleute: „Das Angebot richtet sich sowohl an Facilitymanager, die sich um die Energieversorgung ihrer Gebäude kümmern, wie auch an Controller, die Einsparpotenziale suchen.“

Kunden können Industrieunternehmen sein, die mit der Energieanalyse nicht nur Energieschleudern ausfindig machen, sondern auch technische Probleme an Produktionsmaschinen feststellen können. Filialhändlern und Wohnungsunternehmen hilft der Service, den Energieverbrauch in Shops beziehungsweise Wohnanlagen an verschiedenen Standorten zu vergleichen und zu senken.

Thomas Janas, Business Development Manager der InfinIT Services GmbH, weist zudem auf die Bedeutung von Energietransparenz im Zusammenhang mit der Energiewende hin: „Gerade Industrieunternehmen, die wegen ihres hohen Energiebedarfs staatlich gefördert werden, unterliegen immer härteren Auflagen und müssen ihre Energieeffizienz mit Hilfe von Audits nachweisen. Mit unserem Service sprechen wir daher auch Energieberater und Energieaudit-Beauftragte an, die Daten für die Umsetzung dieser staatlichen Vorgaben benötigen.“

Doch es geht bei „managingenergy“ nicht nur um die Bedürfnisse von Großunternehmen. „Gerade kleinere Energieabnehmer, für die elektronische Stromablesung nicht vorgeschrieben ist und die deshalb noch mit analogen Energiezählern arbeiten, profitieren zum Beispiel vom Einsatz der EnergyCam von Q-loud“, sagt Dirk Heinze, Geschäftsführer von Meine-Energie GmbH. Wichtig seien solche unkomplizierten Ableseverfahren  gerade dann, wenn man die Kosten stets im Blick behalten will und eine effektive Kontrolle von Energierechnungen möglich sein soll.

Pluspunkt ist neben der Bandbreite der Dienstleistung  – von der Messung vor Ort bis zur detaillierten Bewertung alles aus einer Hand –  auch die Tiefe der Analyse, die die Partner durch die kontinuierliche Messung und mit Hilfe der Big-Data-Anwendungen von SANDY anbieten können. Claudius Hundt, Co-Founder von SANDY Energized Analytics, sagt: „Durch die erhöhte Datenfrequenz, also statt jährlich nur einem Messwert eines Strom- oder Gaszählers, verfügt man bei einer 15-minütigen Erfassung über zirka 35.000 Messwerte pro Jahr. Hieraus ergeben sich unglaublich viele Möglichkeiten, neue Transparenz in Energiedaten zu bekommen.“ Damit könnten Muster und Abhängigkeiten erkannt werden. In Kombination mit präzisen Prognosen des Energieverbrauchs bekomme man das Handwerkszeug, den Energieverbrauch in verteilten Systemen und Liegenschaften bis ins kleinste Detail zu verstehen.

 

E-world-Auftritt mit Partnerunternehmen

Q-loud präsentiert sich in diesem Jahr mit drei Partnern auf der wichtigen Energiemesse in Essen am „managingenergy“ -Stand. Neben der gemeinsamen Lösung informieren die vier Unternehmen auf der E-world auch über ihre weiteren Produkte:

Q-loud GmbH: Die 100-prozentige Tochterfirma der QSC AG mit Sitz in Köln ist auf IoT-Technologien spezialisiert und bietet seit einigen Jahren erfolgreich Technologien für die Wohnungswirtschaft, Industrie und Gewerbe. Bei „managingenergy“ kommen M-Bus-Systeme ebenso wie die EnergyCam zum Einsatz, eine Retrofit-Technologie zur digitalen Ablesung konventioneller Strom-, Gas-, Wasser-, Öl- und Betriebsstundenzähler. Unternehmenswebsite

 

infinIT Services GmbH: Schon im vergangenen Jahr war das in Berlin ansässige Unternehmen mit Q-loud gemeinsam auf der E-world vertreten. infinIT Services hat (zusammen mit ihren Tochterunternehmen) 800 Mitarbeiter und präsentiert sich so als ein starker Dienstleister im Bereich Informations- und Communications- Technology (ICT). infinIT hat die Koordination der Partnerunternehmen bei „managingenergy“ und den Betrieb der Lösung übernommen und dient als erste Anlaufstelle für Interessenten. Unternehmenswebsite und  Landingpage für managingenergy“

Meine-Energie GmbH: Das in Senftenberg in Südbrandenburg ansässige Unternehmen bietet seit 2008 die elektronische Prüfung der Energierechnungen von Unternehmen und alles, was damit zu tun hat, an. Es betreut aktuell rund 15.000 Firmenstandorten. Basis ist eine webbasierte Anwendung. Mit dem Analysetool werden technische Probleme sowie Fehler bei der Rechnungsstellung durch den Energieversorger aufgedeckt, zum Beispiel, wenn eine falsche Spannungsebene zugrundegelegt wird. Unternehmenswebsite und Pressemitteilung zur E-world

 

So finden Sie uns auf der E-world energy & water 2018

Bitte für den kompletten E-world-Hallenplan anklicken.

Der „managingenergy“ -Messestand findet sich in Halle 6 – Stand 311/410.

Dort werden Ihnen die Verantwortlichen aller vier Partnerunternehmen für intensive Gespräche zur Verfügung stehen. Gerne können Sie vorab einen Termin für ein Treffen vereinbaren. Bitte melden Sie sich über unseren Kalender mit Ihrem individuellen Terminwunsch an.

 

Weitere Informationen:

Q-loud auf der E-world: Energieverbrauch mit IoT digital erfassen und auswerten
3.5 (69.23%) 13 Bewertung[en]
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.