ISP & Carrier: Hohe Bandbreiten und optimierter Service bei Plusnet

Internet-Service-Provider (ISP) und Carrier gehören zu den wichtigsten Partnern von Plusnet, dem auf Telekommunikation spezialisierten Tochterunternehmen von QSC. Ihnen liefert Plusnet TK-Vorleistungsprodukte in verschiedenen Wertschöpfungsstufen. Claus König, Leiter Resale im Indirekten Vertrieb, verantwortet diese Kooperationen. Im Interview berichtet er unter anderem darüber, wie Plusnet auf die Nachfrage nach höheren Bandbreiten beim Internet Access reagiert.

 

© Sam Edwards/Caiaimage/Getty Images

Bewährte Kooperationen: Rund 120 Internet-Service-Provider und eine ganze Reihe bedeutender Carrier beziehen Vorleistungsprodukte von Plusnet. Bild: © Getty Images / Sam Edwards / Caiaimage

 

Herr König, was hat Plusnet Carriern und Internet-Service-Providern zu bieten?

König: Plusnet zählt zu den größten Carriern in Deutschland und verfügt über ausgezeichnetes Know-how und langjährige Erfahrung in Netzzusammenschaltungen. Seit 2006 betreiben wir – bis Herbst 2018 als Geschäftsbereich von QSC, seitdem als Plusnet GmbH – ein eigenes Next Generation Network. Darüber stellen wir Internet-Service-Providern und Carriern unsere Internet-Access-Produkte auf verschiedensten Übertragungstechnologien von xDSL über Ethernet bis zu Richtfunk zur Verfügung.

Dass unsere Dienste gefragt sind, sehen Sie an der Liste der Unternehmen, die mit uns kooperieren.

 

Claus König, Leiter Resale im Indirekten Vertrieb der Plusnet GmbH. Bild: © QSC AG.

Claus König leitet den Bereich Resale im Indirekten Vertrieb der Plusnet GmbH. Bild: © QSC AG.

Können Sie Namen nennen?

König: Daraus machen wir kein Geheimnis.

Rund 120 Internet-Service-Provider arbeiten mit uns zusammen. Dabei handelt es sich in der Regel um klassische Systemhäuser, die ihren Kunden ganzheitliche Lösungen anbieten, dafür Vorleistungen bei Plusnet beziehen, diese veredeln und dann unter eigenem Namen vermarkten. Zu unseren Partnern gehören deutschlandweit und teilweise im Ausland aktive ISP wie Claranet, KAMP Netzwerkdienste, CANCOM Pironet, IPB Internet Provider in Berlin, Ecotel, Vistec, WEBDISCOUNT oder Riedel Networks.

Auch fast alle großen nationalen und etliche internationale Carrier kooperieren mit uns: unter anderem Deutsche Glasfaser, EWE TEL, M-net, HL komm (PYUR), Netcologne, 1&1 Versatel, Orange, Telefonica, Colt, BT, GTT (ehemals Interoute). Bei internationalen Projekten bedient Plusnet dann beispielsweise den deutschen Part.

 

Wie entwickelt sich aktuell das Geschäft mit diesen Partnern?

König: Insgesamt positiv. Es handelt sich dabei ja um überaus marktstarke Wiederverkäufer. Dadurch haben wir es oft mit großen Projekten zu tun, bei denen wir Internet Access für mehrere hundert Standorte liefern können. Zurzeit unterstützen wir unsere Partner auch mit speziellen Migrationsangeboten, wenn es um Netzoptimierung oder HvT-Rückbau geht. Ebenso übernehmen wir ganze xDSL-Netze oder lösen alte Strukturen auf und ersetzen diese durch unser Portfolio.

 

Sind Sie von der ISDN-Abkündigung der Telekom betroffen?

König: Ja, unser Netz ist zwar an 1450 Hauptverteilern mit dem Netz der Deutschen Telekom zusammengeschaltet, so dass wir rund 80 Prozent der Business-Kunden in Deutschland selbst mit DSL-Anschlüssen beliefern können. Doch wo wir nicht vertreten sind, kaufen wir entsprechende Vorleistungen bei anderen Carriern ein, auch bei der Deutschen Telekom. Und das bedeutet: Dort, wo wir bestimmte Vorleistungsprodukte der Telekom nutzen, müssen auch wir jetzt diese Anschlüsse zusammen mit unseren Partnern umstellen. Seit gut zwei Jahren arbeiten wir an dieser Migration. Wir haben bereits mehr als 3000 Anschlüsse umgestellt und sind dabei gut im Plan.

 

Plusnet besitzt eigene Infrastrukturen für DSL und Richtfunk. Reicht das noch aus? 

König: DSL ist nach wie vor gefragt, zumal es deutlich preiswerter ist als alle anderen Technologien – und in vielen Fällen tatsächlich ausreicht. Sehr bewährt hat sich im Business-Bereich unser symmetrisches DSL mit identischen Download- und Upload-Raten (SHDSL). Richtfunk (WLL) ist nach wie vor ein Nischenprodukt, aber stark wachsend. Mit über 150 eigenen Basisstationen und dem deutschlandweiten Zugriff auf Funktürme können wir auch unterversorgte Gebiete erreichen. Wo unser WLL eingesetzt wird, sind die Kunden sehr damit zufrieden – zumal wir darüber inzwischen Übertragungsraten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde anbieten können.

Aber natürlich wissen wir, dass die Nachfrage nach Glasfaser- und Leased-Line-Produkten vor allem wegen der dadurch möglichen höheren Bandbreiten bei den Endkunden stark zunimmt. Carrier erwarten auch ein komplettes Ethernet-Portfolio für ihre Projekte. Entsprechend erwarten unsere Partner, dass wir ihnen adäquate Vorleistungsprodukte dafür liefern.

Um diese Anforderung erfüllen zu können, nutzen wir selbst die Vorleistungsprodukte anderer Carrier, zum Beispiel der Deutschen Telekom oder der Deutschen Glasfaser. Dadurch können wir diese Technologien und entsprechende Übertragungsraten bundesweit anbieten. Auch haben wir vor wenigen Monaten unser Speed-Access-Portfolio überarbeitet – und nun zum Beispiel Leased Line und Richtfunk mit einer Bandbreite von bis zu einem Gigabit pro Sekunde im Portfolio. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf unserem komplettierten Ethernet-Portfolio – Etherw@y, wie wir das Produkt nennen. Neben den bekannten SHDSL-Produkten wurde Etherw@y um Richtfunk- und Leased-Line-Varianten erweitert. Auch hier liefern wir nun Bandbreiten bis zu einem Gigabit.

 

Im vergangenen Herbst haben Sie umfangreiche Änderungen in Ihrem Geschäftsbereich bekanntgegeben.

König: Ja, genau. Ende 2018 haben wir etliche Verbesserungen eingeführt, die bei den Partnern sehr gut ankommen. Erstens haben wir unseren Techniker- und Hardware-Service deutlich verbessert und stellen ihn jetzt für alle Produkte zur Verfügung. Wir haben zweitens ein neues Bestellsystem eingeführt, das deutlich komfortabler ist und dem Partner alle wichtigen Informationen zum Bestellprozess bereitstellt.

Und drittens wurden sämtliche Service Level Agreements (SLAs) überarbeitet: Zeiten für Wiederherstellung und Reparatur wurden verbessert, Gerätetausch und Entstörungen weiter optimiert, um das Risikomanagement unserer Partner zu verbessern. Hinzu kommt der Service „Premium Kommunikation“, den unsere Partner bei Bedarf für alle Produkte flexibel hinzubuchen können. Dabei übernehmen wir einen Teil seiner Kommunikation mit seinem Kunden. Dazu zählt ein Validierungscall, die Abstimmung der Termine zur Bereitstellung und Installation, sowie die Terminierung von Servicetechnikern.

 

Und Ihre Ziele für die Zukunft?

König: Wir werden die ISP und Carrier weiterhin so unterstützen, dass sie schnell auf sich ändernde Marktgegebenheiten reagieren können und im harten Wettbewerb bestehen. Wenn nötig bezieht Plusnet dafür selbst Vorleistungsprodukte – und das auch über die Landesgrenzen hinweg: So sind wir mit rund 20 Carriern im Ausland schon im Geschäft und können den ISPs und Carriern auch international eine Infrastruktur anbieten. Weitere Themen sind derzeit IP-BSA SDSL Stand Alone und VDSL Super-Vectoring. Beide Produkte befinden sich bei Plusnet im Testbetrieb.

Claus König, Leiter Resale im Indirekten Vertrieb der Plusnet GmbH. Foto: QSC AG.Mein persönliches Ziel ist, Plusnet für alle unsere Partner auch in Zukunft zum bevorzugten Lieferanten zu machen – und dies auch bei Ethernet-Produkten, für das wir das Angebot erweitern. Und ich arbeite daran, dass wir unsere Prozesse noch weiter verbessern, um unseren Partnern das Leben deutlich erleichtern zu können.

 

Über Claus König

Der gelernte Industriekaufmann (Jg. 1958) arbeitet seit 20 Jahren in der Telekommunikation und fast genauso lange im QSC-Konzern. Seit Herbst 2018 ist Claus König als Leiter Resale im Indirekten Vertrieb der QSC-Tochter Plusnet tätig, in die QSC ihr Telekommunikationsgeschäft ausgelagert hatte. Der Vertriebsprofi war zunächst Key Account Manager und Niederlassungsleiter bei QSC. Seit 2008 leitete er den Bereich ISP und Carrier, seit 2017 zusätzlich die Kooperation mit den Value Added Resellern. König ist verheiratet, Vater von fünf erwachsenen Kindern und lebt in der Nähe von Stuttgart. In seiner Freizeit kocht er gerne oder genießt die Freiheit auf dem Motorrad.

 

Weitere Informationen:

 

ISP & Carrier: Hohe Bandbreiten und optimierter Service bei Plusnet
3.5 (70.91%) 11 Bewertung[en]
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.