aiXbrain im Startup-Hub der Deutschen Bahn

Wir sind superstolz auf das Team der aiXbrain GmbH, dem Aachener Spezialisten für Künstliche Intelligenz (KI), an dem QSC seit kurzem beteiligt ist: Bei DB mindbox, dem Startup-Hub der Deutschen Bahn, haben sich aiXbrain-CTO  Dr. Simon Görtzen und KI-Entwickler Dr. Emilio Balda den Projekteinstieg gesichert und nehmen ab sofort an einer 100-Tage-Challenge teil. 

aiXbrain GmbH DB mindbox. Bild: © QSC AG.

Dr. Emilio Balda (2. von links) und Dr. Simon Görtzen (2. von rechts) von der aiXbrain GmbH bei DB mindbox. Bild: © mindbox DB.

Überzeugt hat ihre KI-Kompetenz – aber ganz besonders, dass aiXbrain die Künstliche Intelligenz um Features für Prozesse bei Maintenance und Logistik ergänzt hat.

Bei der 100-Tage-Challenge wird das aiXbrain-Team eine konkrete Lösung für den Aufbau einer Future-Maintenance-Plattform erstellen. Diese soll die Deutsche Bahn dabei unterstützen, präziser als bisher die Verfügbarkeit von Zügen vorherzusagen.

Den Einsatzmöglichkeiten von KI-Technologien bei der Fahrplanerstellung, der Strecken- und der Kapazitätsoptimierungen sind natürlich kaum Grenzen gesetzt. Gilt es doch, vorhandene Ressourcen immer effizienter und flexibler einzusetzen.

 

aiXbrain auch auf der HANNOVER MESSE

Wie aiXbrain die Künstliche Intelligenz nicht nur für den Schienenverkehr, sondern auch für den Materialfluss in Fabriken einsetzt, zeigen wir auch auf der diesjährigen HANNOVER MESSE vom 20. bis 24. April 2020 auf dem Stand unserer auf IoT spezialisierten Tochterfirma Q-loud – in Halle 14, Stand G38.

 

Weitere Informationen:

 

  • mitteilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.