EuroShop 2020: Digitale Preisschilder über Edge Gateways steuern

Vom 16. bis 20. Februar 2020 findet in Düsseldorf die EuroShop statt, eine der weltweit größten Retail-Messen, zu der mehr als 100.000 Fachbesucher erwartet werden. In Halle 6 (A 23) erwartet Sie das Team der QSC AG am Stand unseres Partnerunternehmens Pricer, dem führenden Anbieter digitaler Preisettiketten. Handelsexperten sowie Fachleute für SAP- und IoT-Lösungen demonstrieren dort unser Retail Edge Gateway.

EuroShop 2020. Logo: © Messe Düsseldorf GmbH

Treffen Sie QSC auf der EuroShop 2020 (Halle 6 / A 23)  in der © Messe Düsseldorf GmbH.

 

Top-Messethema Retail Marketing

Omnichannel, Click & Collect, Digital Signage: Die großen Einzelhändler haben sich längst auf den Weg der Digitalisierung begeben. Doch wo genau lohnt es sich für sie zu investieren? Welche Technologien setzt man zum Beispiel am besten im Cross-Channel-Handel ein, um den Online- und Filialhandel optimal zu verbinden? Wie kann man Werbung digital unterstützen? Das Interesse der Handelsunternehmen ist jedenfalls riesig und Retail Marketing zählt zu den Top-Themen der diesjährigen Handelsmesse EuroShop 2020. Grund genug für QSC, sich dort ebenfalls zu präsentieren.

Handel ist eine der Branchen, in denen wir langjährige Erfahrung aufweisen, auf die sich die QSC AG derzeit fokussiert. Wir sind Experten für SAP-Anwendungen für den Handel und die Integration von IoT-Technologien in SAP-Lösungen. Und die auf IoT spezialisierte QSC-Tochterfirma Q-loud erfasst und verarbeitet mit Hilfe von Sensoren, einem IoT-Hub und Edge Gateways Gerätedaten. Wie so etwas im Handel eingesetzt werden kann, haben wir am Case einer Eistruhe im vergangenen Jahr mehrmals demonstriert.

 

QSC unterstützt Lösungen fürs Electronic Shelf Labeling

Electronic Shelf Labeling – im Fachdeutsch „Elektronische Regaletiketten“ (ESL) – ist einer der digitalen Trends am Point-of-Sales, der auf der EuroShop gezeigt wird. Statt Preisschilder am Ladenregal händisch zu aktualisieren, lässt sich das mit digitaler Technik vollautomatisch innerhalb weniger Sekunden durchführen. Ideal ist diese Lösung zum Beispiel für Shop-in-Shop-Systeme: Der Anbieter, der bei einem Händler nur ein Regal mietet, hatte bisher einen gewaltigen Aufwand, wenn er dort Preisaktionen starten will, denn er muss immer einen Mitarbeiter dorthin schicken. Mit digitalen Etiketten lässt sich so etwas aus der Ferne steuern.

Mit Pricer, nach eigenen Angaben weltweit führender Anbieter von digitalen Regallösungen, arbeiten wir seit einigen Monaten erfolgreich zusammen und werden unsere Lösung bei der EuroShop am Stand von Pricer präsentieren.

 

Hohe Verfügbarkeit durch Edge Gateways

QSC unterstützt Electronic Shelf Labeling durch den Einsatz von Edge Gateways. Mit dem Edge Gateway, das unmittelbar an den Sensoren und Geräten eingesetzt wird, lassen sich die Datenströmen filtern. Nur die relevanten Daten werden an die Cloud gesendet, dort gespeichert – und so zentral und in Echtzeit verfügbar gemacht. Die Architektur dahinter ermöglicht eine flexible Integration der unternehmenspezifischen Prozesse, die heutige Lösungen bisher so nicht ermöglichen.

ESL-Systeme werden bisher meist über 2,4-GHz-Netzwerke realisiert, was jedoch technische Limitationen aufweist und nicht immer stabil läuft. Deutlich robuster funktioniert die Lösung von Pricer in Kombination mit dem Retail Edge Gateway von Q-loud. Bei der Datenübertragung – die hier über ein optisches Verfahren erfolgt – wird eine viel höhere Verfügbarkeit realisiert. Zudem bietet QSC dies als Plug-and-Play an – der Filialleiter kann es ohne Technikereinsatz selbst installieren. Zusätzliche Flexibilität der Lösung wird durch die Integration von NFC erreicht. Weitere Use Cases lassen sich in das Retail Edge Device implementieren. Unsere Vision ist eine Integration von vielen verschiedenen (Partner-)Lösungen, sodass wir eine Art App-Store für die Digitalisierung des Handels ermöglichen.

Wir zeigen dort unser Retail Edge Device mit dem wir u. a. elektronische Preisschilder konnektieren. Vorteile unser Lösung bringt die Flexibilität, da wir Edge Computing nutzen und so weitere Use Cases implementieren können. Unsere Vision ist eine Integration von vielen verschiedenen (Partner-)Lösungen, sodass wir eine Art App-Store für die Digitalisierung des Handels ermöglichen.

 

Besuchen Sie uns am Messestand in Halle 6 (A 23)

Die EuroShop findet vom 16. bis 20. Februar 2020 in der Messe Düsseldorf statt. Wir – mein Kollege Michael Dieter und ich – würden uns über Ihren Besuch in Halle 6, Stand A 23 sehr freuen. Wenn Sie möchten, können Sie vorab Ihren Wunschtermin mit uns vereinbaren. Gerne senden wir Ihnen auch ein Eintrittsticket. Bitte sende Sie mir dafür eine email hidden; JavaScript is required

 

Weitere Informationen:

Folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn:

 

  • mitteilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur noch Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. Bitte beachten Sie zudem unsere Social Media Guidelines.