Autor-Archiv für Arnold Stender

Arnold Stender

Über Arnold Stender

Arnold Stender (Jg. 1964) leitete von Oktober 2015 bis Anfang 2017 den Bereich Indirekter Vertrieb der QSC AG. Vorher war der gebürtige Duisburger in verschiedenen hohen Managementpositionen bei QSC tätig, u.a. steuerte er das Auftrags- und Kundenmanagement im TK-Bereich, das Produktmanagement und das Marketing. Außerdem verantwortete er die Produktfamilie QSC-tengo. Bevor er 2007 zu QSC kam, war der Diplomphysiker in ähnlichen Funktionen u.a. bei Broadnet und bei der Freenet AG tätig.

Publiziert am 29. Mai 2017 von

All-IP & Friends: QSC-Roadshow 2017 erfolgreich abgeschlossen

"All-IP & Friends" lautete der Titel unserer diesjährigen QSC-Partnertour - und der war auch gleich Programm: Da das Ende von ISDN immer näher rückt, war die Umstellung auf IP-Technologie das beherrschende Thema. "Friends" meinte nicht nur unser Publikum, sondern auch unsere Technologiepartner, die uns auf der Roadshow durch fünf Fußballarenen begleiteten. Gemeinsam mit ihnen zeigte QSC, wie vielfältig All-IP-Angebote heute sind.

Weiterlesen
Publiziert am 20. November 2014 von

Neue Freiheit für die Durchwahl

Mailboxen, die sich miteinander unterhalten, Anrufe und Rückrufe, die ins Leere gehen und lange E-Mails, die ich aufgrund telefonischer Unerreichbarkeit schreiben muss: Das alles kostet Zeit und Nerven. Sie kennen das bestimmt auch. Umso nützlicher finde ich Unified-Communication-(UC)-Services mit intelligenter Rufumleitung, Push-Mitteilungen über entgangene Anrufe, Chatmöglichkeiten und vielem mehr. Genau solch einen Service bieten wir Ihnen mit "tengo communication" an. Lesen Sie, wie Ihnen diese auf Microsoft Lync basierende Lösung das Leben erleichtern kann. Ich selbst nutze sie mit Begeisterung.

Weiterlesen
Publiziert am 10. Februar 2014 von

Wenn die Telekom eine Weltpremiere verkündet

Zur diesjährigen CeBIT präsentiert die Deutsche Telekom AG Microsoft Lync als vollwertige TK-Anlage und bietet an, die „Kopfrufnummer einfach mit in die Cloud“ zu nehmen. Das ist in der Tat klasse! Vor allem deshalb, weil Microsoft mit ihrem Produkt „Office 365“ mit dem Bestandteil Lync keine eigenen Festnetzrufnummern in Deutschland anbietet. Doch als man dann verkündet, dass dies nur bei der Telekom als erster Anbieter auf der Welt funktioniere, musste ich doch etwas stutzen. Wir können das schon lange. Ein Offener Brief an Dirk Backofen, Leiter Marketing Geschäftskunden der Deutschen Telekom AG.

Weiterlesen
QSC-Manager Arnold Stender: Häufiges Reisen gehört zu seinem Alltag
Publiziert am 28. März 2011 von

Arnold Stenders mobiles Büro: Mit IPfonie centraflex alle Kontakte im Griff

Heute hier, morgen dort. Für viele Manager und Mitarbeiter ist häufiges Reisen Alltag – auch für Arnold Stender, Leiter der Business Units Produkte und Wholesale von QSC. Ein preisgekröntes Produkt der QSC - die netzbasierte Telefonanlage IPfonie centraflex - hilft ihm, dabei alle Kontakte im Griff zu behalten. Eine App für iPhone und iPad macht die Telefonanlage mobil. Stender schildert, wie er sich damit an einem typischen Arbeitstag mit geringem Aufwand organisiert.

Weiterlesen
Red Fibers (cc) Flakeparadigm
Publiziert am 12. Oktober 2010 von

Open Access & Produktdesign: Nicht reden, handeln!

Die aktuelle Studie zum TK-Markt 2010 zeigt: Während die Erlöse im traditionellen Festnetzgeschäft sinken, tobt ein neuer Infrastruktur-Wettbewerb angeführt von Kabelnetz- und Glasfaserbetreibern. Glasfaser ist zweifellos die Technologie der Zukunft, fragt sich nur, wie sich Investitionen in die teuren Leitungen rechnen. Und: Macht es Sinn, wenn mehrere Anbieter ein Haus parallel erschließen? Nein! Auch der VATM meint, der „diskriminierungsfreie Zugang“ zur Glasfaser – Stichwort Open Access – steht 2011 ganz oben auf der Agenda. Doch während die Politik noch diskutiert, handelt QSC!

Weiterlesen