Neues von QSC, dem Digitalisierer für den Mittelstand: QSC hat sich an aiXbrain beteiligt, einem Start-up für Künstliche Intelligenz. Ein Entwickler-Team gewann den Hackathon bei der SAP CONNECT. Auf dem Microsoft Business Summit #MBS19 präsentierte QSC ihr Microsoft-Consulting.
Neues von QSC, dem Digitalisierer für den Mittelstand: QSC hat sich an aiXbrain beteiligt, einem Start-up für Künstliche Intelligenz. Ein Entwickler-Team gewann den Hackathon bei der SAP CONNECT. Auf dem Microsoft Business Summit #MBS19 präsentierte QSC ihr Microsoft-Consulting.

NEWSLETTER #10 2019
  Stanja Müller-Wolf
Liebe Leserin, lieber Leser,

in unserem Newsletter präsentieren wir Ihnen spannende Themen, Events und Ereignisse rund um QSC. Blicken Sie hinter unsere Kulissen und lesen Sie mehr über uns.

Das Potenzial für die Kombination aus KI- und IoT-Lösungen in der Industrie ist riesig. QSC hat sich daher an aiXbrain beteiligt, einem aufstrebenden Start-up für Künstliche Intelligenz. Warum dessen Technologie perfekt zur QSC-Tochter Q-loud passt, haben wir die CEOs beider Unternehmen gefragt — Dr. Myriam Jahn von Q-loud und Dr. Alexander Engels von aiXbrain.

Künstliche Intelligenz spielte auch beim Hackathon auf der SAP CONNECT eine entscheidende Rolle. Hier kämpften sechs Teams um den Sieg — und QSC holte den ersten Platz! In nur 30 Stunden entwickelten Norman Merten, Florian Fiß, Florian Thurm und Remo Bettin eine App für den Vertrieb von FRoSTA und integrierten darin auch Elemente der Augmented Reality und des Machine Learnings.

Welchen Mehrwert bringt eine neue IT-Lösung meinem Unternehmen? Beim Microsoft Business Summit #MBS19, dem wichtigsten Partner- und Kunden-Event von Microsoft in Deutschland, fragten viele Besucher am Stand der QSC AG gerade nach diesem Punkt — und waren damit an der richtigen Adresse: Ein umfassendes Consulting gehört zu unserem Kerngeschäft als Microsoft-Partner.


Viel Spaß beim Lesen!
Herzliche Grüße

Signatur
Stanja Müller-Wolf
Head of Marketing QSC AG
 
Themen aus dem QSC-Blog:
 
„Unsere KI macht die individuelle Produktion skalierbar“
„Unsere KI macht die individuelle Produktion skalierbar“
Interview: Jan Erlinghagen


Die QSC AG hat sich mit 25,1 Prozent an aiXbrain beteiligt, einem aufstrebenden Start-up für Künstliche Intelligenz der RWTH Aachen. Warum die Technologie perfekt zur QSC-Tochter Q-loud passt, die sich mit ihren IoT-Lösungen immer stärker auf Industrie 4.0 fokussiert, erläutern die CEOs beider Unternehmen — Dr. Myriam Jahn von Q-loud und Dr. Alexander Engels von aiXbrain. Bild: © Westend61 / Getty Images.

    WEITERLESEN    
 
We are Innovation Heroes! QSC gewinnt Hackathon auf der SAP CONNECT 2019
We are Innovation Heroes! QSC gewinnt Hackathon auf der SAP CONNECT 2019
Autor: Norman Merten


30 Stunden, sechs Teams, 24 Software-Spezialisten. Die Aufgabe: eine App für den Vertrieb des Handelsunternehmens FRoSTA zu programmieren. Bei der SAP CONNECT 2019 — der wichtigsten SAP Partner-Veranstaltung in der DACH-Region hatten die SAP-Spezialisten von QSC die besten Ideen und gewannen den Hackathon. Wir sind superstolz! Hier ist unsere Erfolgsgeschichte. Bild: © QSC AG.

    WEITERLESEN    
 
#MBS19: QSC punktet mit umfassendem Microsoft-Consulting
#MBS19: QSC punktet mit umfassendem Microsoft-Consulting
Autor: Marcus Neumann


Welchen Mehrwert bringt eine neue IT-Lösung meinem Unternehmen? Beim Microsoft Business Summit #MBS19, dem wichtigsten Partner- und Kunden-Event von Microsoft in Deutschland, fragten viele Besucher am Stand der QSC AG gerade nach diesem Punkt — und waren damit an der richtigen Adresse: Ein umfassendes Consulting gehört zu unserem Kerngeschäft als Microsoft-Partner. Bild: © QSC AG.

    WEITERLESEN    
 
Click & Collect: Wie Händler die Kundenbindung stärken

Click & Collect: Wie Händler die Kundenbindung stärken
Autor: Norman Merten


Online bestellen und das Paket dann in der Filiale abholen — der Branchentrend Click & Collect bietet Einzelhändlern neue Omnichannel-Möglichkeiten und hilft, den Umsatz zu steigern. Um den Kundenservice bei einem deutschen Händler von Dekorationsbedarf zu optimieren, hat die QSC AG eine eigene Applikation entwickelt. Damit sparen Mitarbeiter und Kunden Zeit. Bild: © JohnnyGreig / Getty Images.

    WEITERLESEN    
Office 365 gleich Digital Workplace!?

Office 365 gleich Digital Workplace!?
Gast-Autor: Dr. Andreas Stiehler


Wer die Microsoft-Produkte zum Quasi-Standard für den Digital Workplace (v)erklärt, riskiert einen Verlust an Akzeptanz in der Belegschaft. Daher ist eine Technologieauswahl unabdingbar, die Alternativen und Erweiterungen zu MS Office 365 berücksichtigt — und der eine Bedarfsanalyse unter Mitarbeitern und Fachabteilungen vorausgeht. Bild: © Busakorn Pongparnit / Getty Images.

    WEITERLESEN    
So gelingt dem Mittelstand der Einstieg ins Industrial IoT

So gelingt dem Mittelstand der Einstieg ins Industrial IoT
Autorin: Dr. Myriam Jahn


Der Mittelstand ist reif fürs Industrial IoT: In allen Branchen lassen sich Produktionsprozesse mithilfe digitaler Lösungen wie Edge Computing optimieren. Bedarfsabhängige As-a-Service-Modelle tragen dazu bei, Kosten und Aufwände niedrig zu halten. Um Unternehmen den Start zu erleichtern, bietet sich ein Proof of Concept für einen konkreten Anwendungsfall an. Bild: © Sompong Rattanakunchon / Getty Images.

    WEITERLESEN    
E-Mail-Security: Schutz vor zielgerichteten Angriffen

E-Mail-Security: Schutz vor zielgerichteten Angriffen
Autor: Martin Dörfler


E-Mails sind das größte Einfallstor für Cyberangriffe, stellen Sicherheitsexperten wie der QSC-Partner Hornetsecurity fest. Cyberkriminelle versuchen damit, Festplatten und Netzlaufwerke unzugänglich zu machen oder Mitarbeiter zu hohen Überweisungen zu verleiten. QSC hat daher leistungsfähige Security-Lösungen auf allen Mailservern installiert. Bild: © John M Lund Photography Inc / Getty Images.

    WEITERLESEN    
Microsoft Teams im Einsatz: Achtung Wildwuchs!

Microsoft Teams im Einsatz: Achtung Wildwuchs!
Autor: André Röhrich


Die Anwendung „Teams“ ist eines der wenigen ganz neuen Gesichter in Microsofts cloudbasierter Office-365-Suite. Für Unternehmen lohnt sich ein intensiver Blick auf die neue Software, kann sie doch die interne und teils auch externe Zusammenarbeit und Kommunikation deutlich produktiver gestalten. Von alleine stellen sich die Vorteile jedoch nicht ein. Bild: © egon69 / Getty Images.

    WEITERLESEN    
Fünf Design-Prinzipien für mehr IoT-Sicherheit

Fünf Design-Prinzipien für mehr IoT-Sicherheit
Autor: Simon Rusch


Sicherheit im Internet der Dinge erfordert Maßnahmen, die bereits bei der Entwicklung von Hardware und Software beginnen — Schlagwort "Security by Design". Dazu zählen nicht nur die Verschlüsselung, sondern auch die Automatisierung der Inbetriebnahme und regelmäßige Sicherheitsupdates. In Teil zwei unserer Serie über IoT-Sicherheit erfahren Sie, welche Prinzipien dabei besonders wichtig sind. Bild: © Kiyoshi Hijiki / Getty Images.

    WEITERLESEN    
Maschinenbau: Die Datenflut der Sensoren in den Griff bekommen

Maschinenbau: Die Datenflut der Sensoren in den Griff bekommen
Autorin: Daniela Eckstein


Wenn es um die Kommunikation von Sensoren und Aktoren mit einem Automatisierungssystem geht, gilt IO-Link seit fast zehn Jahren als technisch ausgereifter Standard. Um aber das volle Potenzial der Technologie heben zu können, sind Standardisierungen und Edge Computing erforderlich, sagt Dr. Myriam Jahn, CEO der auf IoT spezialisierten QSC-Tochterfirma Q-loud. Bild: © Monty Rakusen / Getty Images.

    WEITERLESEN    
Kuhstall 4.0: Digitalisierung ist wie eine Operation am offenen Herzen

Kuhstall 4.0: Digitalisierung ist wie eine Operation am offenen Herzen
Gast-Autor: Dr. Andreas Stiehler


Wie läuft der Digital Chance im Mittelstand konkret ab? Der Analyst und Berater Dr. Andreas Stiehler hat sich dies am Beispiel eines landwirtschaftlichen Betriebs genau angesehen und darüber zwei Reportagen geschrieben. Sein Fazit: Der digitale Wandel gleicht einer Operation am offenen Herzen. Und man riskiert, sich dabei von der Performance der Digitalanbieter abhängig zu machen. Bild: © tomazl / Getty Images.

    WEITERLESEN    
 
Weitere Berichte:
 
Zeit für Weihnachten und Social Responsibility Zeit für Weihnachten und Social Responsibility

QSC engagiert sich seit vielen Jahren für den Hamburger Weg, die Stiftung des HSV, der vor allem Kinder und Jugendliche fördert. Beim traditionellen HSV-Weihnachtstag wurden jetzt wieder Päckchen überreicht und Wünsche erfüllt. Wir waren dabei! Das wunderschöne Christmas-Event im HSV-TV.
 
Jürgen Hermann live bei echtgeld.tv Jürgen Hermann live bei echtgeld.tv

Der QSC-Chef machte den Eisbrecher bei echtgeld.tv, einem brandneuen Bewegtbild-Format rund um Börse, Finanzen und Geldanlage. Jürgen Hermann sprach mit Tobias Kramer und Christian W. Röhl ausführlich über die Wachstumsstrategie2020plus von QSC. Hier geht's zum Interview.
 
Auf Wachstumskurs: QSC legt Finanzplan bis 2022 vor

Die QSC AG hat einen Fahrplan für die geplanten Einnahmen in den nächsten drei Jahren vorgelegt: Für 2020 ist ein Umsatzanstieg um mindestens 13 Prozent auf mehr als 143 Millionen Euro vorgesehen. Für die beiden Folgejahre setzt QSC den Wachstumskurs fort: Für 2021 plant QSC einen Umsatzanstieg von mindestens 16 Prozent auf mehr als 165 Millionen Euro und für 2022 einen Zuwachs von 20 Prozent auf 200 Millionen Euro. Wichtigste Basis für den Erfolg bildet das einzigartige IoT-, SAP- und Cloud-Portfolio. Details dazu in unserer Investor-Relations-Meldung.
 
Jürgen Hermann: Die Cloud boomt und SAP drückt aufs Tempo

Nach dem Verkauf der Plusnet-Sparte eröffnen sich viele neue Chancen für die QSC AG, schreibt das Finanzmarktmagazin 4investors. Die Aktie gelte unter Experten wieder als Wachstumswert, weil sich QSC auf stark wachsende Felder wie vor allem das Cloud-Geschäft, aber auch SAP S/4HANA ausrichte. Die Finanzjournalisten wollten es ganz genau wissen: Mit dem QSC-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Hermann führten sie darüber ein ausführliches Interview.
 
QSC bietet mit VMware schnellen Cloud-Wechsel an

Die QSC AG bietet ihren Kunden ab sofort ein hochautomatisiertes Lösungsportfolio für den kurzfristen Umzug ihrer On-Premises-IT in eine Private Cloud. IT-Verantwortliche können damit ihre gesamte IT-Infrastruktur auch nach dem Übergang in die QSC-Cloud selbst managen. Der Transfer und der anschließende Betrieb der IT-Infrastruktur erfolgen dabei anhand von Virtualisierungslösungen von VMware. Alle Infos dazu in unserer Pressemitteilung.
 
Handelsunternehmen beeline wechselt in die QSC-Cloud

Neuer Auftrag für QSC: Die beeline Group, Anbieter von Fashion Accessories, wechselt mit ihrer IT in die QSC-Cloud. Der Auftrag ist Teil einer umfassenden Modernisierung der beeline-IT. beeline vertreibt Marken wie SIX, I AM und TOSH auf über 23.000 Verkaufsflächen in 47 Ländern. Mehr dazu im QSC-Pressebereich.
 
IDG-Studie: IoT etabliert sich im deutschen Mittelstand

Welches Potenzial sehen mittelständische Unternehmen im Internet der Dinge? Welche Projekte planen sie oder welche Lerneffekte haben sie bereits gemacht? Die IDG-Studie 2020 — die von der QSC-Tochterfirma Q-loud unterstützt wird — zeichnet ein umfassendes Bild zu Status Quo und Zukunft digitaler Geschäftsmodelle im IoT. Download über die Q-loud-Website.
 
MS Office 365: Risiken & Nebenwirkungen des Digital Workplace

Wie MS Office 365 die IT-Landschaft verändert, beschreibt André Röhrich, Microsoft-Experte bei QSC, auf "Line of Biz". Die Online-Plattform versorgt vor allem IT-Verantwortliche mit aktuellen Meldungen und Analysen. Röhrich erklärt in dem Beitrag "Risiken und Nebenwirkungen des Digital Workplace", was bei der Umstellung der Bürosoftware auf Microsoft Office 365 zu beachten ist. Klick zum Artikel!
 
Cloud-native: COMPUTERWOCHE-Roundtable mit QSC

Mit weniger Aufwand schneller ans Ziel: Das verspricht Cloud-native für die Softwareentwicklung. Die Experten beim COMPUTERWOCHE-Roundtable — darunter auch QSC-Cloud-Experte Andreas Knols — waren sich daher einig: Der Run wird kommen! Denn Cloud-native verbindet viele Themen wie DevOps, Agile oder As-a-Service-Modelle sowie kulturelle Aspekte im Unternehmen miteinander. Den ganzen Beitrag können Sie hier nachlesen.
 
Starten Sie Ihre Karriere bei QSC!

Job in einem innovativen IT-Unternehmen gefällig? Dann lohnt sich ein Blick in die Stellenausschreibungen der QSC AG. Gesucht werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter — in Köln und Hamburg, aber auch an weiteren Standorten. Bewerbungen lohnen sich vor allem für Fachleute, die im Bereich SAP, IT, Colocation, IoT oder bei Cloud-Technologien umfassende Erfahrungen haben. Auch für Berufseinsteiger nach der Ausbildung oder dem Studium bieten wir spannende Chancen! Zudem suchen wir für September 2020 dynamische und motivierte junge Leute, die bei QSC in einem von mehreren angebotenen Informatikberufen oder im kaufmännischen Bereich eine Ausbildung oder ein duales Studium absolvieren möchten. Details finden sich auf der QSC-Karriereseite.
 
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Wir freuen uns über Kritik, Lob und Anregungen zum QSC-Newsletter. Empfehlen Sie uns gerne weiter. In unseren diversen Social-Media-Kanälen informieren wir fortlaufend über Neuigkeiten aus der QSC AG.
Info Box
Stanja Müller-Wolf
QSC AG
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln

Folgen Sie uns in den Sozialen Medien

twitter-Icon      facebook-Icon      xing-Icon      YouTube-Icon      flickr-Icon      LinkedIn-Icon      Blog-Icon      slideshare-Icon

  ZUM QSC-BLOG  

Newsletter abonnieren – Impressum – Datenschutz – Kontakt – Blog
Impressum: QSC AG – Mathias-Brüggen-Str. 55 – 50829 Köln – T 0800 77 22 375 – F 0800 10 40 830 – info@qsc.de – Vertretungsberechtigter Vorstand: Jürgen Hermann (Vorsitzender), Stefan A. Baustert (Finanzvorstand). Aufsichtsrat: Dr. Bernd Schlobohm (Vorsitzender) – Sitz der Gesellschaft: Köln, Amtsgericht Köln HRB-Nummer 28281 – Umsatzsteuer-Identifikations-Nr. nach § 27 a des Umsatzsteuergesetzes: DE 186067616

Die QSC AG ist ein gemeldetes Unternehmen im Sinne des § 6 TKG.

Sie unterliegt damit der Aufsicht der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn.

Nach § 6 MDStV verantwortlich: Stanja Müller-Wolf (Anschrift: siehe oben)