Artikel zum Thema: Digitalisierung

Bild: © istock.com / ipopba
Publiziert am 23. April 2019 von

Disruption und Innovation: Mit Ideen erfolgreich bleiben

Jeder Wandel und jede Krise bringt auch Chancen. Erfolgreiche Unternehmen meistern zum einen Krisen – wie beispielsweise den wahrscheinlich bevorstehenden Brexit – mit cleveren Ideen. Zum anderen gilt: Wer Neuerungsprozesse gezielt anstößt und moderiert, sichert sich die Unterstützung der Belegschaft und profitiert ökonomisch.

Weiterlesen
Bild: ©istock.com/wernerimages
Publiziert am 18. April 2019 von

Zwischenruf im Echoraum: Manager in den Ashram?!

Solange die Ängste der Führungskräfte, die mit der Einführung agiler Prinzipien einhergehen, tabuisiert werden, bleibt Business-Theater vorprogrammiert: Nach außen wird Agilität geheuchelt, die damit verbundenen Konsequenzen allerdings im tiefsten Inneren abgelehnt. Wie aber lässt sich der agilen Schizophrenie entgegenwirken?

Weiterlesen
Publiziert am 20. März 2019 von

Der Mythos vom Ende der Arbeit (3): Perspektive der Neurowissenschaften

Bots arbeiten präziser und schneller als wir Menschen es jemals vermögen, noch dazu lernen sie in atemberaubender Geschwindigkeit. Und doch können sie aus Sicht des Neurowissenschaftlers Dr. Henning Beck den Menschen nicht den Rang ablaufen, denen Wissen und neuartige Ideen vorbehalten bleiben. Und gerade die Fehlerhaftigkeit unseres Denkens eröffnet immer neue Perspektiven.

Weiterlesen
Publiziert am 12. März 2019 von

Der Mythos vom Ende der Arbeit (2): Einblicke in die Praxis

Die Hoffnung auf einen großflächigen Stellenabbau durch Digitalisierung trügt. Selbst in Branchen mit vermeintlich hohem Rationalisierungspotenzial wie der Landwirtschaft oder im Contact-Center-Umfeld besteht weiter Bedarf an qualifiziertem Personal. Die Unternehmen sollten bei Automatisierungsvorhaben aber die anstehenden Jobveränderungen aktiv begleiten.

Weiterlesen
Publiziert am 27. Februar 2019 von

Der Mythos vom Ende der Arbeit (1): Studien und Medienecho

Die Drohkulisse ist gewaltig: Millionen Jobs scheinen durch die Digitalisierung bedroht. Regelmäßig geistern neue Horrorszenarien durch die Medien, die sich bei genauerer Betrachtung aber zumeist als reine Spekulation oder Falschmeldung herausstellen. Politik und Unternehmen sollten besser darüber nachdenken, wie sich die notwendigen Jobveränderungen gestalten lassen.

Weiterlesen
Rocket Leadership Concept on Chalkboard. Bild: © iStock.com / phototechno
Publiziert am 22. Februar 2019 von

Office-IT digitalisieren: Vom roten Tuch zum Vorzeigeprojekt für CIOs

Mit einem iPad in der Hand scheint Digitalisierung einfach und greifbar. Will ein Unternehmen dagegen drei Mitarbeiter in einer kleinen Auslandsniederlassung mal eben mit Office-IT versorgen, wird’s gleich wieder langsam, umständlich und teuer. Unsere Arbeitsumgebung zu modernisieren ist ein sinnvoller Einstieg in den digitalen Wandel. Aber mit der traditionellen IT-Organisation können die umsetzungsverantwortlichen CIOs und IT-Leiter nur verlieren. Ein Alternativvorschlag.

Weiterlesen
Publiziert am 4. Februar 2019 von

Zwischenruf im Echoraum: Rückkehr des Analogen?!

Der Zukunftsforscher Matthias Horx prophezeit uns eine „Rückkehr des Analogen“ – oder besser gesagt: eine Digitalisierung 2.0, in der herkömmliche Kommunikationsregeln wieder stärker greifen. Doch die öffentliche Debatte wird immer noch von der Macht der Algorithmen bestimmt. Die Verantwortlichen in den Unternehmen sollten sich für den Wandel rüsten und ihre Content-Marketing-Strategien überdenken.

Weiterlesen
Quelle: ©istock.com/MYPORTRAITIST
Publiziert am 1. Februar 2019 von

DevOps und Multi-Cloud: Zwei Seiten einer Medaille

Mit der DevOps-Einführung in klassischen Entwickler- und Betriebseinheiten haben nur wenige Unternehmen gute Erfahrungen gemacht. Die Ziele der traditionellen Dev- und Ops-Teams sind dafür schlicht zu unterschiedlich. Neuen Schwung kann hingegen die Multi-Cloud bringen. Sie und DevOps verhalten sich wie zwei Seiten einer Medaille.

Weiterlesen