Artikel zum Thema: Fraud

Publiziert am 26. Oktober 2011 von

Open Source: HOMER sorgt für reibungslose Telefonverbindungen

Kommen Telefonverbindungen nicht zustande, gibt es Störungen im Voice-over-IP-Netz der QSC - sorgt die von QSC-Ingenieur Alexandr Dubovikov entwickelte Software HOMER SIPson dafür, dass Fehler schnell gefunden und behoben werden können. Nach fünf Jahren Entwicklung und Einsatz stellt QSC das System jetzt anderen Unternehmen kostenlos zur Verfügung. Im August durfte Dubovikov HOMER SIPson auf einer Open-Source-Konferenz in Chicago präsentieren und bekommt. Seither bekommt er Anfragen aus aller Welt.

Weiterlesen
Passcode (cc by 2.0) Dustin Askins
Publiziert am 5. Juli 2011 von

Standardpasswörter öffnen Gaunern Tür und Tor

Erst vor ein paar Tagen fragte mich der neue Kollege, wie er die Ansage auf der Voicebox seines Telefons ändern könne. "Dafür brauchst Du im Hauptmenü nur Deinen Pincode einzugeben", entgegnete ich. Etwas ratlos sah er mich an: "Das habe ich noch gar nicht gemacht, wie lautet der denn?" Da musste ich nicht lange überlegen: "Im Zweifelsfall viermal die Null", und damit lag ich richtig. "Vergiss aber nicht, den Code anschließend zu ändern". Was beim Anrufbeantworter noch relativ harmlos sein mag, kann bei Telefonanlagen richtig teuer werden: Standardpasswörter, die vom Admin nicht geändert werden, öffnen Gaunern Tür und Tor!

Weiterlesen
Publiziert am 14. Januar 2011 von

TELCAT MULTICOM GmbH: Der sichere Weg in das IP-Zeitalter

Telcat Multicom GmbH ist eines der größten herstellerunabhängigen Systemhäuser in Deutschland. Die Tochter der Salzgitter AG bietet ein breites Spektrum aus den Bereichen Kommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik. Viele Produktlösungen und -leistungen aus den Bereichen LAN-, VPN- oder Voice-Dienste bezieht das Unternehmen seit über zwei Jahren von QSC.

Weiterlesen
Thomas Bösel, Leiter der Abteilung Fraud Management bei QSC
Publiziert am 20. September 2010 von

Phone-Breaking: Die böse Überraschung kommt mit der Rechnung

Hacker verschaffen sich unberechtigten Zugang zu Telefonanlagen und stehlen den Besitzern in kürzester Zeit tausende Euro. Der Trick bei diesem „Phone-Breaking“: Die Betrüger richten meist Rufumleitungen auf Servicerufnummern im Ausland ein. QSC schützt seine Kunden auf Wunsch dagegen: Häufen sich Telefonate in entlegende Gegenden der Welt, schlägt das Fraud Management Alarm.

Weiterlesen