Artikel zum Thema: Sicherheit

Publiziert am 19. August 2015 von

PGP und FTAPI – Urvater und Durchstarter der Verschlüsselung

"Pretty Good Privacy" (PGP) firmiert trotz seines Alters als der bekannteste offene Verschlüsselungsstandard. Obwohl das Programm weit mehr als nur "ziemlich gute Privatsphäre" ermöglicht, weist es auch Schwächen auf, die einer weiteren Verbreitung im Weg stehen. Trotzdem hat sich FTAPI – Münchener Tochterunternehmen von QSC und Experte für Mail- und Datenverschlüsselung – PGP zum Vorbild genommen. Warum das so ist und was die Münchener anders machen.

Weiterlesen
Publiziert am 15. Juli 2015 von

IT-Sicherheitsgesetz passiert den Bundesrat: QSC hilft Unternehmen bei der Umsetzung

Das neue IT-Sicherheitsgesetz kommt: Am 10. Juli hat der Bundesrat der Vorlage des Parlaments vom Juni 2015 zugestimmt. Das IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) tritt damit in Kraft, sobald es Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnet hat und der Text im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wird. Die QSC AG unterstützt ihre Kunden bei der Einführung und Fortführung eines so genannten Informationssicherheits-Managementssystems.

Weiterlesen
Publiziert am 17. April 2015 von

Die Vorratsdatenspeicherung, die ich rief…

Da ist sie wieder, die Vorratsdatenspeicherung. Moment, Mindestspeicherfrist. Nein, halt, Höchstspeicherfrist. Wenig kreativ zeigt sich die Politik, wenn es darum geht, den Menschen alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen. Also nochmal von vorne: Da ist sie wieder, die Generalverdächtigmachung. Die erste Version wurde vor dem Bundesverfassungsgericht und später auch vor dem Europäischen Gerichtshof abgeschmettert. Jetzt ist sie in einer abgespeckten Variante und unter neuem Namen wieder da. Ist nun alles besser?

Weiterlesen
Publiziert am 26. März 2015 von

Studie: Sicherer Datenaustausch im deutschen Mittelstand

Wie gehen deutsche Unternehmen mit dem Austausch von Daten um? Wie viele Daten übertragen sie, und wie sorgen sie dabei für Sicherheit? Antworten auf diese Fragen suchte das Beratungshaus techconsult im Auftrag von QSC bei 300 mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Dabei stellte sich heraus: Zwar haben fast zwei Drittel der Firmen Verschlüsselungslösungen im Einsatz, aber nur knapp die Hälfte der Mitarbeiter nutzt diese tatsächlich.

Weiterlesen
Publiziert am 23. März 2015 von

Politik ist bei der Vorratsdatenspeicherung anhaltend faktenresistent

Eine neue Diskussionsrunde über Vorratsdatenspeicherung hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel anlässlich der CeBIT eingeläutet. Kurz: Der SPD-Chef ist dafür, der entgegengesetzten Meinung selbst höchster Gerichte und aller Fachleute zum Trotz. Wir können also gespannt sein. Schließlich ist das Thema nicht wirklich neu: Die Sicherheitspolitik pflegt es schon seit längerem wie ein Mantra. Jedem spektakulären Ereignis ruft sie das Zauberwort hinterher: Vorratsdatenspeicherung!

Weiterlesen
Publiziert am 19. Februar 2015 von

Das Beste aus beiden Welten: Ja zur Cloud, aber bitte mit Sicherheit!

Marktforscher schätzen, dass für Cloud-Services, -Technologien, -Integration und -Beratung deutsche Unternehmen allein in diesem Jahr mehr als zehn Milliarden Euro investieren werden. Studien über den Cloud-Einsatz belegen: Hybride Szenarien sind dabei auf dem Vormarsch.

Weiterlesen
Publiziert am 18. Februar 2015 von

Experton Group: QSC punktet bei Managed Security Services und sicherer E-Mail-Kommunikation

Die Experton Group hat in ihrem aktuellen „Security Vendor Benchmark 2015“ die QSC AG und ihre Tochterfirma FTAPI in der Kategorie „Managed Security Services“ mit dem Prädikat „Security Leader“ ausgezeichnet. Erstmals untersuchten die Analysten des Beratungshauses die Angebote von einigen hundert Unternehmen aus dem Bereich Sicherheit.

Weiterlesen
Publiziert am 27. Januar 2015 von

IT-Sicherheitsgesetz: Problematische Haftungsrisiken

Auf Betreiber kritischer Infrastrukturen kommen laut Entwurf zum IT-Sicherheitsgesetz umfangreiche Verpflichtungen zu. Erhebliche Störungen sind dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu melden und TK-Anbieter sollen Teilnehmer und identifizierbare Nutzer benachrichtigen, von deren DV-Systemen Störungen ausgehen, und sie auf Sicherheitswerkzeuge hinweisen. Aufgrund erheblicher Haftungsrisiken ist dies jedoch kaum umsetzbar und auch datenschutzrechtlich sehr bedenklich.

Weiterlesen
Publiziert am 24. November 2014 von

Industrie 4.0 braucht umfassende Sicherheitskonzepte

Da war es wieder, das Buzzword "Industrie 4.0". Auf dem 5. Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft Nordrhein-Westfalen, kurz "IuK-Tag NRW", trafen sich am 20. November Vertreter aus Politik und Wirtschaft in Bochum, um über die Modernisierung der deutschen Industrie mit Hilfe intelligenter ITK-Technologie zu diskutieren. Wichtige Erkenntnis: Das Thema Sicherheit wird gerne vernachlässigt.

Weiterlesen