Artikel zum Thema: Solucon

Publiziert am 26. Januar 2017 von

E-world: Q-loud präsentiert IoT-Lösungen für die Energiewende

Intelligente Technologien bilden einen Schwerpunkt auf der "E-world energy & water", der europäischen Leitmesse zu den Themen Energie und Wasser, die vom 7. bis 9. Februar 2017 in der Messe Essen stattfindet. Die QSC-Tochterfirma Q-loud wird dort an einem eigenen Stand IoT-Technologien präsentieren. Mit Q-loud-Geschäftsführer Christian Pereira sprachen wir über seine Angebote für den Energiesektor.

Weiterlesen
Publiziert am 20. Mai 2016 von

Christian Pereira: „Wir stehen vor der totalen Vernetzung“

Unternehmen, die den digitalen Wandel für sich nutzen, erwirtschaften mehr Umsatz, mehr Gewinn und haben einen höheren Firmenwert. Das Internet of Things ist nützlich und Digitalisierung eine Realität, ist Christian Pereira überzeugt. Der ausgewiesene Cloud-Experte leitet gemeinsam mit Frank Thelen seit kurzem die QSC-Tochterfirma Q-loud GmbH. Dort entstehen Lösungen für die Industrie 4.0: zur Vernetzung von Geräten und Maschinen und zur Integration von Hardware aller Art. Im Interview erläutert der Geschäftsführer seine Sicht auf die vierte industrielle Revolution.

Weiterlesen
Publiziert am 22. März 2016 von

Cospace: Eine Kommunikations-Plattform für alle Fälle

Mit Cospace hat die QSC AG vor vier Jahren eine Plattform für moderne cloudbasierte Kommunikation geschaffen. Die offene Programmierschnittstelle ermöglicht es zudem Drittanbietern, mit den Cospace-Funktionen ganz eigene Services zu schaffen. Sogar die Anbindung an das Internet der Dinge (IoT) ist möglich. So setzen Unternehmen wie Tele2, Fonial sowie der luxemburgische Mobilfunk-Anbieter JOIN auf die Cospace-Plattform.

Weiterlesen
Publiziert am 10. März 2016 von

Q-loud stellt IoT-Lösungen auf der CeBIT vor

"Every Thing in Your Digital Ecosystem" - unter diesem Motto stellt die QSC-Tochterfirma Q-loud auf der Computermesse CeBIT - vom 14. bis 18. März 2016 - ihre aktuellen Entwicklungen aus dem Bereich Internet of Things (IoT) vor. Am eigenen Stand (Halle 13, E83/1) werden die Möglichkeiten der IoT-Plattform Solucon präsentiert.

Weiterlesen
Publiziert am 24. Februar 2016 von

Solucon auf der E-world 2016: Aus analog wird digital

Der Knoten ist geplatzt. Jedenfalls konnten wir uns über mangelndes Besucherinteresse auf unserem Stand 418 in Halle 1 auf der diesjährigen "E-world energy & water" in Essen nicht beschweren. Das Solucon-Team rund um unsere Plattform für das Internet der Dinge hatte jedenfalls alle Hände voll zu tun. Unser Aufhänger: Wie bereite ich Verbrauchsdaten aus Strom-, Wasser- oder Gaszählern für die digitale Nutzung auf, ohne dafür teuer umrüsten zu müssen?

Weiterlesen
Publiziert am 12. November 2015 von

„Solucon ermöglicht sehr interessante Kooperationsmodelle“

Huawei, einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen, setzt bei Kundenprojekten aus dem Bereich Internet der Dinge (IoT) künftig auch auf das Know-how der QSC-Tochter Q-loud GmbH. Jörg Diederichs, Leiter des Bereichs "New Business" von Huawei Europe, erläutert im QSC-Interview die Positionierung seines Unternehmens.

Weiterlesen
Publiziert am 22. April 2015 von

Mehr Energieeffizienz in Gebäuden – durch das Internet der Dinge

Wie kann man für Klimaschutz und gleichzeitig bezahlbare Mieten in Großstädten sorgen? Dies ist eine der Fragen, die auf den Berliner Energietagen vom 27. bis 29. April 2015 eine Rolle spielt. Bei der gleichzeitig zu den Fachkongressen stattfindenden Messe Energie-ImpulsE präsentieren sich das QSC-Tochterunternehmen Q-loud und der Energiedienstleister URBANA, mit dem Q-loud eine Plattform für intelligentes Energiemanagement von Gebäuden realisiert.

Weiterlesen
Sonnenfinsternis Symbolfoto. Quelle: Thomas Baer, Wikipedia / CC BY-SA 3.0
Publiziert am 23. März 2015 von

Die Sonnenfinsternis in der Cloud: SOLUCON sieht, was Köln nicht sieht

Tagelang bereitete sich die Republik auf die Sonnenfinsternis vor. Die „SoFiBri“ ist beim Optiker schnell Mangelware und Schüler bekommen Pausenhofverbot, damit sie nicht ungeschützt in die Sonne starren. Und dann das: In Köln verhindert ein bedeckter Himmel den freien Blick auf das Spektakel, das sich erst 2028 wieder einstellt. Aber was Wolken verstecken, wird in der Cloud sichtbar.

Weiterlesen